Anzeige

Der fünfte Postdiebstahl in Rethen...

Na sowas aber auch...nun sind da schon wieder Einrecher am Brief oder Paketdiebstahl sehr erfolgreich gewesen. In der privatwirtschaftlichen Betriebsführung wären hier Personalkonsequenzen und technische Lösungen die Folge...der Eindruck entsteht das hier davon nichts passierte. Mir kann niemand erzählen das hier keine effektiven Lösungen möglich wären...!
Das Fazit für den Bürger: Wichtige Post mit 14 tägiger Widerspruchsfrist oder Zahlungsaufforderungen kann hier nicht bedient werden...


Zitat HAZ,23.09.2017 "Briefverteilerzentrum Rethen
Einbrecher stehlen Tausende Sendungen
In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte in das Briefverteilerzentrum der Deutschen Post im Rethener Gewerbegebiet eingestiegen und haben dort rund 3000 Sendungen gestohlen – darunter mehrere Briefe mit Sammelmünzen. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist es dort bereits der fünfte Einbruch seit März.....Tausende Briefsendungen gestohlen: In der Nacht zu Freitag sind Unbekannte in das Verteilerzentrum der Post im Rethener Gewerbegebiet eingestiegen. Es war dort bereits der fünfte Einbruch seit März."
0
3 Kommentare
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.09.2017 | 06:36  
1.685
Fred Schmidt aus Laatzen | 24.09.2017 | 11:12  
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.09.2017 | 09:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.