Anzeige

"Wenn du dieses Land verachtest, dann such dir ein anderes Land!" oder der virtuelle Mord

Na sowas aber auch, ich ahne schon wie die üblichen Blogwarte nun aus den Löchern kommen und sagen: Naaaazzziii!! Alarm! Wo bleibt die Zensur???

Aber es kommt anders...dieser Satz stammt vom Berliner SPD Fraktionschef "Raed Saleh "! vom 16.07.2017

Nun staunen die Kuscheltierwerfer ungläubig, ein Traum platzt... ja der Sonntag ist dahin! Wäre dieser Satz vor einem Jahr vom "Pack" gekommen, dann ist eine Löschung des Accounts oder die soziale Ächtung vorprogrammiert gewesen.Ach was sage ich das Auto müsste schon brennen und die Hausfassade wird beschmiert.

Nun aber ist Wahlkampf und der abgeänderte NPD Parteiprogrammpunkt: "Kriminelle Ausländer sind abzuschieben" wird salonfähig.
Es kommt noch besser, sagte der SPD - Herr Saleh noch "Spuck nicht auf das Land, das dir die Freiheit schenkt!"
Nun haben tausende Forumsmitglieder auf das sogenannte "Spucken" einiger, weniger Kuscheltierempfänger hingewiesen. Alles "braune Brühe"! Irgendwie kommt doch nun der Leser ist straucheln, wenn er das so von der SPD hört. Vor der BTW wird nun aus allen Rohren Wahlkampf gemacht, natürlich ist dann, wie gewohnt, nach der Wahl nichts so wie vorher. das kommt einem bekannt vor.

Zitat BAMS16.07.2017"Der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh fordert von Muslimen in Deutschland sich besser zu integrieren. . So "dass sich die vier bis fünf Millionen Muslime in Deutschland auch als Deutsche begreifen und ihre Religion als deutschen Islam leben können“, sagte Saleh der "Bild am Sonntag". Auch das hätte sich vor einem Jahr hier in MY Heimat, ausgenommen die Personen mit der Deutungshoheit, niemand getraut zu sagen.

Fazit: Der virtuelle Mord im Netz trägt im politischen Alltag Früchte die Diskussionskultur ist Links-Grün lastig, wird beschnitten und verhindert. Wer die Macht hat, darf bestimmen was wann gesagt wird, sonst virtueller Mord. Das abgrasen von Wählerstimmen, vor der BTW, wird funktionieren weil ja eben die anderen Parteien keine gleiche Meinungsmöglichkeit ihrer Programme erhalten, ob nun das Ausladen aus den Talkshows oder die negativ-besetzte Medienhetze. was nicht gesagt werden darf entlädt sich dann in anderer Form, dann dürften sich die Meinungsbeschneider an die Nase fassen und sagen: Gut gemacht! Aber das ist denen egal. Ralf Stegner,SPD, kann es dann auch nicht lassen mit einem Outing: "Wer das Denken nicht bekämpfen kann, bekämpft den Denkenden!" ein Tweet vom 26.06.2017 sagt alles aus was hinter der Fassade steckt.
0
2 Kommentare
1.240
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 16.07.2017 | 13:05  
57.483
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.07.2017 | 00:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.