Anzeige

SPD Laatzen sammelt 500 Unterschriften für das Bildungs-Volksbegehren

Niklas Stock und viele andere SPD-Mitglieder sammelten Unterschriften für gute Bildung.
Die SPD Laatzen hat am Wochenende mehr als 500 Unterschriften für Bildung gesammelt. Die Sozialdemokraten hatten sich am Volksbegehren für gute Schulen in Niedersachsen und an einer Aktionswoche des SPD-Unterbezirk Region Hannover beteiligt. Matthias Büschking, als stellvertretender Vorsitzender für die Aktion verantwortlich, zieht eine durchweg positive Bilanz.
Die Politiker hatten sich an drei Stationen in Laatzen, Rethen und Gleidingen aufgebaut, um zu informieren und gleichzeitig um Unterstütung für das Volksbegehren zu werben. Büschking berichtet von „vielen guten Gesprächen“. Die Bürger sind geschockt darüber, wie die Landesregierung mit ihren Kindern umgeht. Die Umstellung von 13 auf 12 Jahre sei schlecht vorbereitet. Während die Kinder bei kaum verändertem Lehrplan durchs Turbo-Abitur hertze, seien noch nicht einmal die benötigten Schulbücher bei den Verlagen verfügbar. „Viele verstehen auch nicht, warum keine neuen IGS gestattet werden, obwohl die Eltern das unbedingt wollten“, so Büschking.
Die SPD wird bei ihren weiteren Veranstaltungen weiter sammeln. Wer es am Wochenende nicht geschafft hat, kann bei Matthias Büschking unter matthias@bueschking.com Unterschriftenformulare anfordern.
0
2 Kommentare
137
Björn Sassenberg aus Langenhagen | 05.06.2010 | 20:27  
15.526
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 16.06.2010 | 14:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.