Anzeige

Der SPD-Politiker Klaas Hübner ist ja wohl auch einer von den GANZ Schlauen...

GELD!!!
Ich hatte von Anfang an ein äußerst ungutes Gefühl bei den gewaltigen Geldbeträgen (mittlerweile deutlich über 1 BILLION €), die seit der Wiedervereinigung über die Neuen Bundesländer ausgekippt wurden. Es musste eigentlich jedem klar sein, daß da bei vielen, die auf den entsprechenden Pöstchen sitzen, die reinste GOLDGRÄBERSTIMMUNG ausgebrochen ist. Und das, was ich heute morgen bei T-Online über den SPD-Politiker Klaas Hübner lesen musste, scheint meine Befürchtungen ein weiteres Mal zu bestätigen!

Ich zitiere mal aus dem Artikel, der sich auf das “Handelsblatt” bezieht:

"Die Vergabe von Fördergeldern in Sachsen-Anhalt durch die landeseigene Beteiligungsgesellschaft IBG wird immer zweifelhafter: Das "Handelsblatt" berichtet von 40 Millionen Euro, die an verschiedene Firmen flossen, die jedoch alle denselben Eigentümer hatten: den SPD-Politiker Klaas Hübner.
Hübners Firmen erhielten demnach von 2005 bis 2013 rund 20 Prozent aller Gelder, die überhaupt von der IBG vergeben wurden.
Hübner ist bis heute Mitglied des SPD-Wirtschaftsrats unter Leitung von SPD-Chef Sigmar Gabriel.”

Das ist nicht nur peinlich, das ist DREIST, und wenn ich sowas lese, dann wundert mich DAS HIER natürlich überhaupt nicht mehr:

“Das Übereinkommen der Vereinten Nationen gegen Korruption ist der erste weltweit völkerrechtlich bindende Vertrag zur Bekämpfung der Korruption. Er verpflichtet die Vertragsparteien zur Bestrafung verschiedener Formen der Korruption gegenüber Amtsträgern und zur internationalen Zusammenarbeit. Das Übereinkommen ist von 165 Staaten ratifiziert worden (Stand Dezember 2012); die größten Staaten (nach Einwohnerzahl), die durch das Übereinkommen bislang nicht gebunden sind, sind Japan, Deutschland, Sudan, Nordkorea und Syrien.” (Zitat von Wikipedia)

Unsere Polit-Profis in Berlin profilieren sich ja gern als "Zuchtmeister der EU" und prügeln verbal immer gern auf andere Länder ein wegen Korruption, Misswirtschaft und ähnlichen Themen, dabei sind wir doch längst selbst sowas wie eine "Bananenrepublik mit Selbstbedienungsmentalität..."

Hier ist der Link zu dem Artikel bei T-online:
http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_6...
0
20 Kommentare
56.968
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.07.2013 | 15:24  
38.988
Eberhard Weber aus Laatzen | 24.07.2013 | 18:02  
856
Waltraud Röhrich aus Laatzen | 24.07.2013 | 19:37  
38.988
Eberhard Weber aus Laatzen | 24.07.2013 | 20:31  
56.968
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.07.2013 | 23:08  
56.968
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.07.2013 | 23:12  
38.988
Eberhard Weber aus Laatzen | 25.07.2013 | 13:00  
38.988
Eberhard Weber aus Laatzen | 25.07.2013 | 16:09  
38.988
Eberhard Weber aus Laatzen | 25.07.2013 | 19:00  
56.968
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.07.2013 | 23:37  
669
Uwe Mäurer aus Laatzen | 27.07.2013 | 18:23  
669
Uwe Mäurer aus Laatzen | 27.07.2013 | 18:25  
38.988
Eberhard Weber aus Laatzen | 27.07.2013 | 19:49  
669
Uwe Mäurer aus Laatzen | 27.07.2013 | 20:05  
56.968
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.07.2013 | 00:15  
38.988
Eberhard Weber aus Laatzen | 28.07.2013 | 17:41  
56.968
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.07.2013 | 23:20  
38.988
Eberhard Weber aus Laatzen | 29.07.2013 | 10:35  
56.968
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.07.2013 | 14:45  
56.968
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.07.2013 | 16:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.