Anzeige

Berlin ist für Senioren im Ehrenamt immer eine Reise wert!

Gruppenfoto (Foto: Büro MdB Dr. Maria Flachsbarth)
Laatzen: Meyer, Klaus-Dieter | Seniorenbeirat Laatzen zu Gast im Reichstag.

Auf Einladung der beiden Wahlkreisabgeordneten Dr. Maria Flachsbarth (CDU) und Dr. Matthias Miersch (SPD) - beide Mitglieder des Umweltausschusses - besuchten am 26. Juni 2017 10 Mitglieder des 13er Gremiums zusammen mit ihren Ehepartner und einigen Gästen den Reichstag in Berlin. Leider konnten drei Beiratsmitglieder aus persönlichen Gründen diese Reise nach Berlin nicht mit antreten.
Bevor es zum Gespräch mit den beiden Abgeordneten kam, erhielten die Gäste auf der Gästetribüne des Plenarsaals durch Frau Sonne vom PR-Team des Reichtstags einen Blick hinter die politischen Kulissen des Deutschen Bundestages mit einem kurzen Ex-Kurs in die sehr interessante Historie dieses geschichtsträchtigen Gebäudes.
Danach ging es bei herrlichstem Sonnenschein hinauf auf die Reichstagskuppel, von wo aus alle einen herrlichen Blick auf die Stadt genießen konnten.
Nach Einnahme des es zu dem Mittagsessens kam eigentlichen Grund des Berlinbesuchs, und zwar dem Gespräch mit Frau Dr. Flachsbarth und Herrn Dr. Miersch, bei dem beide den typischen Ablauf einer Arbeitswoche eines Bundestagsabgeordneten vorstellten. Die Besucher bekamen dabei einen guten Eindruck von dem dicht gefüllten Terminkalender der Politiker.
In der anschießenden sehr lebhaften Diskussion hatten die Gäste dann Gelegenheit, sich mit Fragen und Anregungen direkt an die beiden Abgeordneten zu wenden. Besonders interessant waren für die Senioren aktuelle Themen wie die Gesundheitsreform, Lobbyismus, Fragen zur Umweltpolitik, „Mütterrente“, Situation von Pflegekräften in Heimen
und Krankenhäusern.
Frau Dr. Flachsbarth und Herr Dr. Miersch spielten sich bei dem sehr regen Frage- und Antwortspiel die Bälle geschickt zu, so dass der Eindruck entstand, dass sie in Kernfragen - trotz aller Gegensätzlichkeit ihrer Fraktionen – doch „sehr dicht beieinander sind.“ Hierbei spielte die Nähe zur Neuwahl des Bundestages im Herbst dieses Jahres nur eine untergeordnete Rolle. Die Fragen wurden umfassend und mit hoher Kompetenz beantwortet.

Die vereinbarte Stunde war zu schnell vorüber. Die Abgeordneten haben deshalb eine Fortführung der Diskussion und Antworten auf weitergehende Fragen in Laatzen angeboten.

Vor der Heimreise gab es noch Muße und Gelegenheit zur Entspannung. Einige genossen noch nach dem Gang durch das Brandenburger Tor im Freien in einem Straßencafe „ Unter den Linden“ den Blick auf das wunderschöne Grün der Linden und andere vor dem Hauptbahnhof die zum Teil vorbeihastenden Touristen, ehe es dann wieder per ICE heimwärts ging.

Alles in allem war es wieder ein erlebnisreicher Tag in unserer Bundeshauptstadt. Es bewahrheitete sich wieder sehr nachhaltig: Berlin ist immer eine Reise wert!

Klaus-Dieter Meyer / Seniorenbeirat
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.