Anzeige

NABU Laatzen - "Das Comeback des Bibers - eine Erfolgsgeschichte aus der südlichen Leineaue".

Ganz versteckt unter dem Ufergestrüpp erkundet der Biber seine Umgebung. (Foto: Foto: Saman Faridonpur)
Verehrte Naturfreundinnen und Naturfreunde,

seit nun etwa 5 Jahren wissen wir genau, dass der Biber die Südliche Leineaue als sein Domizil vereinnahmt hat. Viele Spuren, die er hinterlassen hat zeugen von einer regen Aktivität seiner Art. Allein sechs Reviere konnten nachgewiesen werden. Das Gebiet reicht jetzt vom südlichen Teil des Maschsees bis hinter Ruthe. Mehrere Nachkommen seit seinem Einzug hier bei uns sind ebenfalls registriert. Im zweiten Halbjahr des Jahres 2012 wurden, wie schon berichtet, erfolgreich die ersten 12 Biberberater vom NABU Laatzen ausgebildet. Weitere Biberseminare werden im neuen Jahr folgen. Um das ganze informativ in diesem Jahr abzurunden, wird nun ein Vortrag über den Biber in der „Südlichen Leineaue“ angeboten.

Am Donnerstag, dem 13. Dezember 2012, 19:00 Uhr, im Seminarraum des Naturschutzzentrums „ALTE FEUERWACHE“, Ohestrasse 14, 30880 Laatzen / Grasdorf, wird Tonja Mannstedt als Referentin einen ausführlichen Vortrag über das Leben und Wirken des Bibers in unserer Leineaue halten. Tonja Mannstedt ist beim NABU Laatzen für das Projekt Biber verantwortlich. Tonja Mannstedt wird auch weitere Biberberater ausbilden. Insgesamt sind 100 Biberberater für das Land Niedersachsen vorgesehen, die bei uns in nächster Zeit im Naturschutzzentrum des NABU Laatzen ihr Zertifikat erhalten können.

Sie sind nun herzlich zu diesen hochinteressanten Vortrag eingeladen.

Saman Faridonpur hat uns vier interessante Fotos über den Biber freundlicherweise zur Verfügung gestellt, die ich Ihnen / Euch nicht vorenthalten will.

Mit vielen Grüßen verbleibt

Ihr / Euer

Peter Saemann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.