Anzeige

Großes Fest in Margarethes Garten

Laatzen: Victor`s Residenz Margarethenhof | Am 01.07.2011 war es endlich wieder soweit. Alle Mitarbeiter, aber vor allem alle Bewohner fieberten dem alljährlichen Sommerfest zum Namenstag der Heiligen Margarethe schon seit geraumer Zeit entgegen. Das Restaurant und die Halle wurden festlich dekoriert; eine Tombola mit vielen attraktiven Gewinnen und eine Theke mit frischem Bierausschank wurden hergerichtet. Ein Schminktisch war gegenüber aufgebaut, an dem eine Mitarbeiterin unsere kleineren Gäste im Gesicht schminkte. Überall hingen bunte Luftballons, die mit Helium gefüllt wurden und später in einer großen Aktion in den Himmel entflogen. An der Rezeption gab es eine Auswahl an „Bunten Tüten“.
Die Innenhöfe wurden an den Balkonen mit langen farbenfrohen Bannern, die unsere Bewohner in Malgruppen selbst gefertigt hatten, festlich geschmückt. Außerdem waren Getränke- und Grillstände sowie eine Strandbar aufgebaut, um die Bewohner und die zahlreichen Gäste kulinarisch mit Würstchen, Fleisch, Salaten, verschiedenen Cocktails und Eis zu verwöhnen. Beim Fadenziehen und am Glücksrad konnte jeder Besucher sein Glück versuchen. Wer es lieber sportlich mochte, konnte Trampolin springen, Torwandschießen oder Dosenwerfen.
Um 14.00 Uhr wurde das Fest mit einem Gemeinschafts-Gottesdienst im Freien von Pastor Lohse und Pfarrer Berkefeld eröffnet. Bevor Residenzleiter Adrian M. Grandt seine Ansprache halten konnte, fing es leider an zu regnen, sodass mit dem „Vater Unser“ alle Teilnehmer in den Margarethenhof strömten. Der guten Stimmung tat das Wetter keinen Abbruch; im Trockenen ging das Fest weiter. Werner Frenzel spielte zu Kaffee und Kuchen eine Musik-Mischung im Restaurant, während der Musiker „Harry“ zusammen mit Herrn Grandt im Innenhof sein Repertoire zum Besten gab.
Ab 15.00 Uhr waren einige Künstler zu bewundern: Neben einer Bauchorgelspielerin erregten vor allem eine zauberhafte Elfe und ein Clown das Aufsehen der Bewohner und Gäste. Nicht nur die kleineren Gäste waren begeistert, als um 16.00Uhr das Ponyreiten begann. Wenig später folgte eine tolle Tanzdarbietung der „Line Dance Kindergruppe“ auf der Bühne im Restaurant. Der Applaus geriet kaum ins Stocken, da gleich darauf der „Shanty-Chor“ seinen Auftritt hatte.
Zu dem künstlerischen Höhepunkt des Tages kam es um 18.30 Uhr im Innenhof – mittlerweile bei strahlendem Sonnenschein. Alle Mitarbeiter des Hauses verabschiedeten sich als zweistimmiger Chor zusammen mit Herrn Grandt mit einer eigens komponierten Hymne für die Victor’s Residenz Margarethenhof auf die Melodie „All you need is love“ von den Beatles bei den Bewohnern und Gästen. Noch bis in die späten Abendstunden sangen die Besucher des Sommerfests den Refrain: „Margarethenhof, Hof, Margarethenhof“.
Bis zum nächsten Jahr
Ihr Christian Grösche
Residenzleitung i.V.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.