Anzeige

Fliegerhorst Faßberg heißt den 10. Jahrgang der Erich Kästner Oberschule Laatzen willkommen

Im November 2011 brachen die 10. Klassen der Oberschule Laatzen in Begleitung ihres Schulleiters Oliver Brandt und ihrer Politiklehrerin Dagmar Fiedler schon morgens um 7 Uhr auf, um den Fliegerhorst Faßberg zu besuchen. Nach 2-stündiger Busfahrt erwartete die Klassen zunächst ein interessanter Vortrag über die Luftbrücke, die 1948 von Faßberg aus nach Berlin durchgeführt worden war. Zahlreiche Fotos, exakte Angaben über Transportmengen, organisatorische Schwierigkeiten, erlittene Verluste und technische Details vermittelten eine eindrucksvolle Vorstellung dieser logistischen Meisterleistung.
Die anschließende Führung auf dem Bundeswehrgelände war in Kleingruppen organisiert. Den Schülerinnen und Schülern wurden geduldig die Besonderheiten der Piloten-Schutzausrüstung gezeigt, auch ein Schleudersitz wurde ausführlich erklärt, es gab sogar die Möglichkeit, darauf Platz zu nehmen. In einer anderen großen Halle konnten sich die Zehntklässler ein Bild von den unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten der hier stationierten Hubschrauber machen.
Nach dem Mittagessen stand die Besichtigung der Feuerwehr auf dem Programm. Die Klassen erhielten umfangreiche Informationen über die Räumlichkeiten und die Arbeit der Feuerwehr; besondere Begeisterung löste die Vorführung der verschiedenen Funktionen eines bereitstehenden Feuerwehrwagens aus. Bei dem abschließenden Besuch der Ausbildungswerkstatt erklärte ein junger Fluggerätemechaniker begeistert die Technik von Triebwerken und Kampfjets.
Beeindruckt von den vielen Erlebnissen und der perfekten Organisation des Aufenthaltes traten die Zehntklässler die Heimfahrt nach Laatzen an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.