Anzeige

Chorprojekt „Männer, so singt doch!“

Volle Konzentration und gebündelte Energie (Foto: Kreis-Chorverband Hannover e.V.)
 
Krönender Abschluss nach 2 Stunden Konzert (Foto: Kreis-Chorverband Hannover e.V.)

... und wie sie gesungen haben!

Es war ein wahrer Chorgenuss, den 70 Sängern unter der Leitung von Nicoleta Ion und mit der Klavierbegleitung von Janina Koeppen in der gut besuchten Aula des Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasiums Hannover zuzuhören.

Um das Bewusstsein und das Erlebnis des gemeinsamen Singens im Männerchor neu zu beleben und zu stärken, hat Nicoleta Ion - Pianistin und Chorleiterin mehrerer Chöre in der Region Hannover - in Zusammenarbeit mit dem Kreis-Chorverband Hannover das Projekt „Männer, so singt doch!” ins Leben gerufen. Zu schön und wertvoll, dazu noch Lebensfreude und -Energie bringend ist die Tradition des Männerchor-Gesangs, um sie nicht auch jüngeren Generationen zu präsentieren mit dem Wunsch, auch deren Interesse und Begeisterung für dieses faszinierende Kulturgut zu erwecken. Und es geht dabei um noch vieles mehr: um Freundschaft, Gemeinschaft und friedliches Zusammenwirken, um Schenken und Empfangen. Musik verbindet Herzen und schafft Verständigung!

Nicht nur Männerchöre des Kreischorverbandes Hannover - der dem Chorverband Niedersachsen-Bremen angehört -, sondern auch Chöre des Niedersächsischen Chorverbandes wurden unter diesem Projekt vereint. Sänger vom MGV Mellendorf, MGV Concordia-Elze, MGV Misburg '05, Män¬nerchor Orpheus Gleidingen, Niedersachsen Chor, Silcherbund, Männerchor der Bäckerinnung, der Liedertafel Pattensen und von Augusta Völksen haben diese Herausforderung angenommen. Mit viel Geduld, Ausdauer und Leidenschaft in einem Jahr Arbeit mit den Chorleitern Nicoleta Ion, Sascha Davidovic und Stefan Baum haben sie es zu einem erfolgreichen und bejubelten Erlebnis im Konzert am 23.9.2017 werden lassen.

Das breitgefächerte, 19 Titel umfassende Programm war in fünf Blöcke aufgeteilt. Humor- und schwungvollen Liedern wie „Sing und swing im Chor” oder die Humoreske „Wir sind die alten Säcke” folgten Lieder aus der alten Männerchor-Tradition wie „Im Abendrot“ von Franz Schubert oder „Aus der Traube in die Tonne“ und Stücke aus der Opernwelt wie der ergreifende “Chor der Gefangenen“ aus der Oper „Nabucco“ oder der erfrischende „Chor der Studenten“ aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“. Nach der Pause standen kirchliche Werke der Männerchor-Literatur auf dem Programm, u.a. „Die Ehre Gottes aus der Natur“ oder auch „Wasma ajelile“ (ein Chorsatz aus Ghana), um dann neue Wege für die Männerchöre aufzuzeigen mit Liedern von ABBA und Udo Jürgens.

Souverän, geschmeidig und sehr bereichernd war die Klavierbegleitung von Janina Koeppen, die musikalisch hervorragend mit der Dirigentin Nicoleta Ion harmoniert hat.

Die Organisation des sehr umfassenden Projektes lag in den Händen von Jürgen Peter vom Männergesangverein Mellendorf. Außerdem übernahm er zusammen mit Michael Berger vom Männerchor Orpheus Gleidingen auch die Moderation.

Der Vorsitzende des Kreischorverbandes Hannover Dirk Elmenthaler dankte abschließend allen Mitwirkenden, besonders der Dirigentin und Projektinitiatorin Nicoleta Ion und dem Projekt- und Organisationsleiter Jürgen Peter für ihr Engagement. Das begeisterte Publikum dankte mit großem Applaus und „erspielte” sich zwei Zugaben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.