Anzeige

1.500 Euro für Menschen in akuten Notlagen

Sylvia Schulze, Mareile Preuschhof, Wolfgang-Michael Roth (von links)
Hannover, im Oktober. 1.500 Euro erlöste der Lions Club Hannover-Tiergarten bei seinem Fest „Jazz an einem Sommertag“ im Jazz Club Hannover. Wolfgang-Michael Roth übergab die Spende jetzt an Mareile Preuschhof und Sylvia Schulze vom Ambulanten Palliativ- und Hospizdienst (APHD) der Diakoniestationen Hannover. Mit dem Geld unterstützen APHD und Lions bedürftige Menschen in akuten persönlichen Notlagen.

„Schon kleine und kleinste Beträge können helfen, Menschen in Armut ein würdiges Leben zu ermöglichen“, sagt Sylvia Schulze, als Diplompädagogin verantwortlich für Krisenintervention und Betreuung von Hospizbegleitungen. Dies könne durch die Finanzierung einer Fahrradreparatur ebenso geschehen wie durch Übernahme des Eigenanteils für eine notwendige größere Zahnbehandlung, einen Beitrag zur Heizkosten-Nachzahlung oder auch durch einen regelmäßigen Beitrag zum Lebensunterhalt.

Den Mitgliedern des Lions Clubs Hannover-Tiergarten sei es wichtig, neben finanziellen Unterstützungen durch tätige Hilfe auch persönliche Bindungen zu den betreuten Menschen und ihren Schicksalen aufzubauen, erläutert Wolfgang-Michael Roth die Philosophie der Lions und erinnert unter anderem an eine gebrauchten Waschmaschine, die Lionsfreunde im Haushalt einer bedürftigen alten Dame als Sachspende installiert hatten. Eine weitere Sachspende, ein fast neuwertiges Fernsehgerät, konnte er für einen akuten Bedarfsfall in Aussicht stellen.

Mareile Preuschhof, Leiterin des APHD, freute sich über den unerwartet hohen Geldbetrag, dankte und würdigte die langjährige Zusammenarbeit, auf die Lions Club Hannover-Tiergarten und APHD zurückblicken können. Das Fest „Jazz an einem Sommertag“ sei zudem ein wunderbarer musikalischer Genuss gewesen.

200 Gäste waren im Spätsommer trotz widriger Wetterumstände in den Jazz Club Hannover gekommen um dort die schwungvollen Sessions der Jazz Club Friends unter Leitung von Lothar Krist, unter Mitwirkung von Bürgermeister Bernd Strauch sowie der Band Fünf Mutige Frauen unter der Leitung von Marie-Luise Sannmann zu erleben.


LIONS CLUBS INTERNATIONAL (LCI) ist mit fast 1,4 Millionen Mitgliedern weltweit eine der größten Nichtregierungs-Organisationen. Mit dem Motto „WE SERVE – wir dienen“ kümmern sich in Deutschland rund 47.000 Lions ehrenamtlich in derzeit 1.400 Clubs in ihren Gemeinden und weltweit um Menschen, die Hilfe brauchen und keine oder nur unzureichende Mittel ihres Staates bekommen können.

Der Kirchroder Lions Club Hannover-Tiergarten ist seit 44 Jahren in Hannover aktiv. Alljährlich werden durch den Club durchschnittlich 300 bis 500 Arbeitsstunden und 10.000 bis 15.000 Euro für soziale Projekte und Aktivitäten geleistet.

Links:
http://www.lions.de
http://www.lc-hannover-tiergarten.de/
http://www.palliativ-und-hospizdienst-hannover.de/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.