Anzeige

Tag der offenen Tür mit Weinfest in Ingeln

Zum 13. Mal hatte der Schützenverein Ingeln von 1920 e.V. am Samstag, 28. August alle Einwohner und die Bürger aus der Umgebung zu seinem Tag der offenen Tür mit Weinfest eingeladen.
Trotz weiterer zeitgleicher Veranstaltungen in der Umgebung und drohenden Regens war die beliebte Veranstaltung rekordverdächtig gut besucht. Die Zelte und das Schützenhaus waren so gut mit Gästen gefüllt, dass auf die Schnelle noch zusätzliche Tische und Bänke besorgt werden mussten.
Für die Unterhaltung sorgten der Spielmannszug Clauen und die StepAerobic- Gruppe des TSV Ingeln-Oesselse.
Die zahlreichen Kinder vergnügten sich auf der großen Hüpfburg, ließen sich bunte Gesichter schminken und übten sich im Blasrohrschießen oder am Lichtpunktgewehr.
Jeder Besucher ab 12 Jahren hatte die Möglichkeit, mit dem Luftgewehr um den Klaus-Jepp-Pokal zu schießen. Die erfolgreichsten Teilnehmer wurden mit Medaillen und Pokalen belohnt.

Winzer Pfennig aus der Region Gau Bickelheim (Rheinhessen) stellte seine verschiedenen Rebsorten und Weine vor, die ausgiebig genossen und auch bestellt wurden. Aber auch für alle, die sich nicht an Wein erfreuen konnten, war an der Biertheke oder mit alkoholfreien Getränken gesorgt.
Für das leibliche Wohl gab es Zwiebelkuchen, leckere Torten und einen Grillstand.

Die Preisträger in den Schießwettbewerben waren bei den Erwachsenen die amtierende Bürgerkönigin Tanja Bezdiak und Harald Czellnik, Jugend: Daniel Pietsch, Lichtpunktgewehr: Luca Greth und beim Blasrohrschießen Timo Wieger.

Der 1. Vorsitzende Wolfgang Klammt freut sich über die gute Resonanz und die gelungene Veranstaltung, die bei toller Stimmung bis spät in die Nacht dauerte.
So wird es wohl auch im kommenden Jahr wieder heißen: Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür beim Schützenverein Ingeln.



Foto (von links): Harald Czellnik, Tanja Bezdiak, Daniel Pietsch, Timo Wieger, Luca Greth
0
1 Kommentar
4.527
Birgit Mauer aus Laatzen | 29.08.2010 | 15:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.