Anzeige

Stahlrad Laatzen beim Fest der Sinne

 

Wenn Kinder Schlange stehen, um auch mal ihr Können auf dem Rad zu beweisen, dann weißt du: Die Teilnahme am ‚Fest der Sinne“ hat sich schon gelohnt – doch von vorn.

Auch dieses Jahr feierte Laatzen von 25. – 27. August sein „Fest der Sinne“ getauftes Stadtfest im Park der Sinne. Eingeladen waren dazu auch die Laatzener Vereine und Institutionen. Eine Chance, die sich Stahlrad Laatzen natürlich nicht entgehen ließ.

Den Laatzener Vereinen und Organisationen wurde seitens der Stadt Laatzen die Möglichkeit geboten, sich am Samstag, dem 26. August in der „Spiel- und Erlebniswelt“ zu präsentieren. Wie der Name schon vermuten lässt: Die Angebote sollten sich vornehmlich an Kinder und Jugendliche richten. Schnell war die Idee geboren, einige Rollen mit Straßenrädern aufzustellen und die Kinder in einem „stationären Schnellfahrwettbewerb“, so unsere Wortschöpfung, antreten zu lassen. Eine gute Idee, wie sich herausstellen sollte. Doch natürlich gibt es bei uns nicht nur Straßenradsport. Auch die Radballer boten ihre Dienste an. Und da unser Arne neuerdings so gerne das flott gemachte Hochrad besteigt, wurde auch das kurzerhand mit unser Radsport-Repertoire aufgenommen.

Schon vor dem offiziellen Beginn um 15 Uhr empfingen wir die ersten neugierigen Kinder. Der Zustrom sollte bis zum Ende um 19 Uhr übrigens nicht aufhören. Und während die Kids fleißig in die Pedale traten und versuchten, die jeweilige Höchstgeschwindigkeit zu knacken, verteilte Heike ebenso fleißig die von unserem Sponsor Fritz Willig geschriebenen und zur Verfügung gestellten Kriminalromane. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal für diese Spende!

Die angesprochenen Süßigkeiten waren selbstverständlich nicht für die Stahlradler als
Standverpflegung gedacht – sondern dienten als leckere Preise für die wacker strampelnden Kinder. Der große Andrang brachte uns in dieser Hinsicht schnell an unsere Kapazitätsgrenzen. Doch kein Problem: Arne hatte schnell Nachschub besorgt. Auch die mitgebrachten Trinkflaschen, die als weitere Belohnung an die Erstplatzierten aus den Duellen ausgegeben wurden, waren in kürzester Zeit vergriffen.

Nicht nur auf den Rollen war viel los, auch Joachim und seine Radball-Kids sorgten mit tollen Vorführungen auf dem schwierig zu befahrenen Rasen für einiges Aufsehen bei den Besuchern. Große Klasse! Die Spezialräder sorgten bei einer Gruppe von syrischen Flüchtlingen sogar für so viel Begeisterung, dass eine Person aus dieser Gruppe ankündigte, zum Probetraining in die Halle zu kommen. Wir sind gespannt!

Im späteren Verlauf der Veranstaltung trafen auch noch Eric, Frank und Peter ein und sorgten durch ihre tatkräftige Hilfe beim Geschwindigkeitswettbewerb ebenfalls für strahlende Kinderaugen.

Ein gut besuchter Stand, fröhliche Kinder auf den Rollen und engagierte Helfer. Bleibt nur noch eins zu sagen: Selbst das Wetter spielte mit! Herrschte den ganzen Tag über schon drückend schwüle Luft, so fing es glücklicherweise erst dann an zu gewittern, als schon das meiste Equipment verpackt auf Arnes Anhänger lag. Wettergott, wir danken dir!

Insgesamt war das Fest der Sinne eine sehr gelungene Veranstaltung für Stahlrad Laatzen, an der wir nächstes Jahr gerne wieder teilnehmen.
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
57.631
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.09.2017 | 16:25  
4.630
Thomas Hebecker aus Laatzen | 04.09.2017 | 16:29  
1.858
Andrea von der Leine aus Laatzen | 06.09.2017 | 18:28  
4.630
Thomas Hebecker aus Laatzen | 06.09.2017 | 19:56  
1.858
Andrea von der Leine aus Laatzen | 06.09.2017 | 21:04  
4.630
Thomas Hebecker aus Laatzen | 07.09.2017 | 07:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.