Anzeige

Mit Shushi und Sashimi gegen die Gastro-Krise

Hannover - Corona - das Restaurant "Tresor" in Isernhagen-Süd hat einen Drive In eröffnet, um die Gäste mit Sushi zu versorgen. Geschäftsführerin Lina Furmann reicht einem Kunden das Essen ins Auto. - Foto Tim Schaarschmidt
Fine Dining, gesetztes Essen an feinem Tischtuch, ist erst einmal von der Ausgehkarte gestrichen.Dies sorgt sicherlich für Sorge bei Gastronomen und hungrigen Gästen in gleichem Maße. Den gastronomischen Betrieben in Bayern weit voraus, macht das Fine Dining Restaurant TresOr in Isernhagen-Süd mit seiner asiatisch-europäischen Cross-Over Küche vor, wie es bestenfalls mit einer Mailmitteilung an rund 4.000 Kontakte und einem prägnanten Hinweisaufsteller
funktionieren kann. Inhaberin Lina Furmann geht offensiv an ihre Kundschaft heran und hat den erforderlichen Sicherheitsabstand und das Verpacken der Speisen bis in das letzte
Detail geprobt. Seit Dienstag gibt es nun feiner Sushi, Sashimi und asiatisch-europäische Köstlichkeiten aus einer speziell aufgelegten Drive-In-Karte zum Abholen. Und für die Gäste, die nicht vorfahren können, steigen Inhaberinnen und die Restaurantleitung auf telefonische Bitte auch in den Liefershuttle und liefern Speisen und Getränke bis vor die Haustür. „Unser Angebot wird bereits seit dem ersten Tag sehr gut angenommen und macht Mut für die nächsten Wochen“, so Unternehmerin Lina Furmann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.