Anzeige

Wieder Alarm bei der Laatzener Feuerwehr

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 04.01.2013

Zwei Einsätze für die Laatzener Ortsfeuerwehr am Donnerstag

Auch das neue Jahr beschert den Laatzener Rettern der Feuerwehr weiterhin Arbeit. Am Donnerstag gab es zweimal Alarm:
8.54 Uhr, die Brandmeldeanlage des Agnes-Karll-Krankenhauses in Grasdorf signalisiert ein Feuer. Vor Ort schnell Entwarnung, Wasserdampf hat die Melder ausgelöst. Nach wenigen Minuten rücken die 15 Helfer mit ihren drei Fahrzeugen wieder ein.
16.41 Uhr, ein privater Heimrauchmelder piept in einer Wohnung in der Straße Am Wehrbusch. Anwohner im Haus rufen die Feuerwehr. Sofort rückt der Löschzug mit vier Fahrzeugen und 24 Helfern aus. Als die Helfer ankommen ist die per Telefon verständigte Mieterin schon eingetroffen, sie hat einen „glühenden Topf“ schon vom Herd genommen. Mit der Wärmebildkamera kontrolliert die Feuerwehr noch die Schränke, Entwarnung: Erhöhte Temperaturen werden nur auf der Herdplatte angezeigt. Nach wenigen Minuten rückt die Feuerwehr wieder ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.