Anzeige

Übungsdienst der Ortsfeuerwehr Laatzen - Wasserförderung

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 15.06.2017

Übungsdienst bei der Ortsfeuerwehr Laatzen - zwei Pumpen saugen etliche 100 Liter Wasser an

Mit zwei kräftigen Pumpen übte die Ortsfeuerwehr Laatzen am Mittwochabend in der Ohestraße in Grasdorf die Wasserförderung aus offenem Gewässer. Bei sommerlichen Temperaturen eine schweißtreibende Aufgabe.
An der Leine wurde das neue Löschgruppenfahrzeug (LF 20) in Stellung gebracht, über einen fest installierten Stutzen wurde direkt aus der Leine Wasser angesaugt. Jeder Feuerwehrmann, an diesem Abend waren keine Frauen dabei-dieses ist allerdings sehr selten, konnte über kleine Druckknöpfe im Heck des großen Fahrzeugs die Pumpe bedienen und so etliche 100 Liter Wasser aus der Leine fördern. Ausbilder Kai Tischler zeigte anhand des Display die Handhabung. Filigrane Handarbeit ist hier gefragt, denn große Schalthebel oder Handräder sucht man hier vergebens. Über eine etwa 100 Meter lange "B-Leitung" wurde das Wasser dann an das Tanklöschfahrzeug, Baujahr 1995, weitergeleitet. Auch an diesem Fahrzeug zeigte Ausbilder Christian Peters die Bedienung der Pumpe. Hier musste noch von Hand über einen Hebel "Gas gegeben" werden, um den Druck zu erhöhen. Bei dem neueren Modell ist dieses sogar schon über vorprogrammierte Stufen, ähnlich eines Tempomats in einem PKW, möglich. Letztendlich spritzte eine große Fontäne von Wasser aus dem Werfer des mobilen Schaum-/Wasserwerfers in die Leine zurück. Sehr zu Freude von zwei Schwimmern, die unter dem Wasserstrahl ihre Runden drehten.
Der fest installierte Saugstutzen an der Ohestraße wird von vielen Anwohnern gar nicht wahrgenommen, nur ein Halteverbotszeichen weißt auf das Rohr hin. Der Zugang zu der Saugstelle muss auf jeden Fall immer frei gehalten werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.