Anzeige

PKW in Schienen der Straßenbahn - nun in Laatzen

...PKW im Gleis der ÜSTRA....
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 06.11.2010

Viermal Alarm für die Laatzener Ortsfeuerwehr am Freitag

Gleich zu vier Einsätzen rückte die Ortsfeuerwehr Laatzen am Freitag aus: Ein Waserschaden, zwei Einsätze zu Brandmeldeanlagen und ein Personenwagen im Gleisbett beschäftigten die Retter.
Um 3.20 Uhr rückte die Laatzener Feuerwehr am Freitag, den 05.11. zum ersten Mal aus.,Wegen eines kleinen Wasserschadens riefen Bewohner an. Nach Schließen des Eckventils war die Gefahr gebannt. Gegen 20.45 Uhr fuhr eine 43-Jährige aus Hannover im Bereich der Hildesheimer Straße in Grasdorf ins Gleisbett der Straßenbahn. Erst mit Hilfe der Seilwinde des Rüstwagens gelang es den Fiat Punto aus dem Schotter zu ziehen. Der vordere linke Reifen ging bei diesem Fahrmanöver kaputt. Ein Abschleppunternehmen sorgte für den Abtransport des Kleinwagens. Nach Auskunft des Fahrerin war ihr schwindelig geworden und dabei gelangte sie auf einer Kreuzung nach links ins Gleisbett der Straßenbahn. Die ÜSTRA setzte einen Omnibusersatzverkehr Richtung Rethen ein. Die Hildesheimer Straße war halbseitig für 30 Minuten Richtung Laatzen-Mitte gesperrt.
Um 22.30 Uhr und gegen 23.10 Uhr rückte der Löschzug noch zu Alarmen von automatischen Brandmeldeanlagen aus. Durch Eintritt von Wasser war bei beiden Anlagen zu den Fehlalarmen gekommen.

Fotos vom Einsatz "Pkw im Gleisbett" anbei.
Alle Fotos:Senft
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.