Anzeige

PKW contra Straßenbahn - 40-Jährige eingeklemmt

...Hildesheimer Str. / Ecke Peterskamp...
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 25.03.2013

PKW contra Straßenbahn - eine verletzte Person - hoher Sachschaden - Strecke über eine Stunde gesperrt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Abend gegen 18.45 Uhr auf der Hildesheimer Straße in Laatzen-Grasdorf. Mit dem Rettungswagen kam eine junge Frau mittelschwer verletzt in ein Krankenhaus. Bilanz: Ein total demolierter BMW und Sachschaden an der Straßenbahn.
Die 40-jährige Frau aus Springe befuhr die Hildesheimer Straße Richtung Alt Laatzen, kurz hinter dem Klinikum Agnes-Karll kollidierte der schwarze BMW-Touring mit der Straßenbahn der Linie 2 Richtung Alte Heide. Der 36-jährige Stadtbahnfahrer hatte noch eine Notbremsung eingeleitet. trotzdem schleifte die Straßenbahn den PKW noch etliche Meter vor sich her. Nur mit schwerem technischen Gerät gelang es der Ortsfeuerwehr Laatzen die junge Springerin gegen 19.20 Uhr aus ihrem PKW zu befreien. Vorher hatten die Retter den Wagen stabilisiert und das komplette Dach abgetrennt.
Mit einem Rettungswagen kam die Verletzte in ein Krankenhaus. Der Fahrer der Stadtbahn blieb unverletzt. An der Unfallstelle ließ er die Fahrgäste behutsam aussteigen.
Nachdem die Bahn gegen 19.30 Uhr langsam zurückgesetzt hatte, wurde der BMW mit der Seilwinde des Rüstwagens von den Schienen entfernt und auf der nahen Straße abgestellt. Der Abschleppdienst entsorgte den Wagen.
Die Hildesheimer Straße war im Bereich Grasdorf bis 20 Uhr wegen der Bergungsarbeiten gesperrt.
Die hannoverschen Verkehrsberiebe -Üstra- setzten einen Busersatzverkehr ein. Die Linie 2 wurde über "Laatzen-Zentrum" umgeleitet.
Im Einsatz war der Rüstzug der Ortsfeuerwehr Laatzen mit 23 Helfern, das DRK mit Notarzt- und Rettungswagen sowie etliche Fahrzeuge der Polizei.
0
1 Kommentar
72
Willy Laatzen aus Laatzen | 27.03.2013 | 10:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.