Anzeige

PKW brennt - Lastwagenfahrer löscht die Flammen

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 19.04.2012

Ein brennender Personenwagen auf der Bundesstraße 443 Richtung Koldingen wurde heute Nachmittag gegen 16.35 Uhr der Rethener Ortsfeuerwehr gemeldet. Umgehend rückten die Helfer auf die viel befahrene B443 aus.
Kurz hinter der großen Brücke Richtung Pattensen fanden sie einen Mercedes, der im Motorraum lichterloh gebrannt hatte. Der 77-jährige Fahrer des großen Mercedes hatte nach der Abfahrt von der A7 "komische Geräusche" gehört. In Höhe Rethen wurde der Wagen dann auch immer langsamer und schließlich kam Qualm aus dem Motorraum. Er stoppte den Mercedes und öffnete die Motorhaube, sofort schossen ihm Flammen entgegen. Die beiden Insassen des Autos, der rüstige Rentner aus Springe und ein kleines Mädchen konnten den Wagen noch in Ruhe verlassen.

Ein entgegenkommender Lastwagenfahrer erkannte blitzschnell die gefährliche Situation, schnappte sich seinen Pulverlöscher und erstickte die Flammen. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren nur noch Pulverreste zu sehen, das Feuer war aus.
Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Im Berufsverkehr kam es zu einem Stau, da es anfangs nur wechselseitig an dem Wagen vorbeiging.

Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab.
0
2 Kommentare
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.04.2012 | 23:10  
7.122
Gerald Senft aus Laatzen | 21.04.2012 | 09:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.