Anzeige

Ortsfeuerwehr Rethen erhält Spende von der Eigentümergemeinschaft Zuckerstraße

elanie Seekircher nimmt gemeinsam mit Thomas Blumberg (links) und Jens Peerdeman (2. von Rechs) die Spendendose von Gunnar Böling entgegen
Laatzen: Feuerwehr Rethen (Leine) | Am letzten Freitag bekam die Ortsfeuerwehr Rethen/Leine Besuch von Heidi und Gunnar Böling.
Die beiden überbrachten, stellvertretend für eine Eigentümergemeinschaft Zuckerstraße, eine Spendendose.
Nach dem Carportbrand im März ist die Idee entstanden den Kameraden für ihren Einsatz zu danken.
Bei der letzten Eigentümerversammlung wurde dann die Spendendose herumgereicht, die nun der Feuerwehr übergeben wurde.
Viele hatten sich vorher gar nicht mit der Feuerwehr beschäftigt. Das Großfeuer an den Carports hatte die Feuerwehr mit einem Schlag
präsent gemacht, auch wie schnell das eigene Hab und Gut in Gefahr kommen kann.
Gunnar Böling hatte in der Nacht gerade noch sein Auto aus dem Carport retten können.
Aber die Familie Böling hat dem Ereignis auch etwas positives abgewonnen, man habe neue Nachbarn kennengelernt, die man nach einigen Wechseln in der Eigentümergemeinschaft noch nicht kannte.
Nach der Übergabe haben sich die beiden im Gespräch mit den stellvertretenden Stadtbrandmeister Jörg Peters und dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Thomas Blumberg über die Arbeit der Feuerwehr informiert.
Sie nutzten auch gleich die Chance, als fördendes Mitglied in die Feuerwehr einzutreten.
Die Feuerwehr bietet zwei Arten der Mitgliedschaft. Zum Einem kann man am aktiven Dienst mitwirken. Hierzu treffen sich die Kameraden Freitags um 19 Uhr am Gerätehaus in der Braunschweiger Straße. Die Feuerwehr kann genauso gut passiv gefördert werden. Das Eintrittsformular ist im Bereich Dokumente auf der Homepage http://www.fw-rethen.de zu finden.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit Mitglied im Förderverein zu werden, hierzu kann man sich auf der Seite http://foerderverein.fw-rethen.de/ informieren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.