Anzeige

Ortsfeuerwehr Laatzen wieder im Einsatz....

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 06.08.2013

Gleich zweimal musste die Ortsfeuerwehr Laatzen am heutigen Dienstag ausrücken: Ein Dachstuhlbrand in Harkenbleck muste gelöscht werden und am Mittag schlug eine Brandmeldeanlage Alarm.

Früh aufstehen mussten ein Dutzend Helfer der Ortsfeuerwehr Laatzen heute Morgen. Gegen 5.10 Uhr wurden sie mit der Drehleiter und dem Löschgruppenfahrzeug nach Hemmingen-Harkenbleck zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehren nach einem Blitzeinschlag alarmiert. Mit dem Wenderohr der Drehleiter verhinderten die Laatzener das Übergreifen des Feuers auf die Nachbarhäuser. Außerdem wurde die Schiebleiter eingesetzt, um das vorgehende Personal zu sichern. Gegen 7 Uhr waren die Laatzener wieder eingerückt.

Um 12.18 Uhr heulten dann in Laatzen die Sirenen, der Grund: Die automatische Brandmeldeanlage eines Grasdorfer Altenheims hatte "Feueralarm" ausgelöst. Mit drei Fahrzeugen und einem Dutzend Helfer eilten die Retter in den Rethener Kirchweg. Der ausgelöste Melder im Eingangsbereich wurde auch schnell gefunden, ein Feuer oder Rauch war allerdings nicht auszumachen. Nach wenigen Minuten rückte der Löschzug wieder ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.