Anzeige

Ortsfeuerwehr Laatzen auf Bustour: Göttingen und Einbeck die Reiseziele

Göttinger Rathaus
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 21.05.2017

Ortsfeuerwehr Laatzen auf Bustour: Göttingen und Einbeck die Reiseziele

Nicht sehr weit weg führte diese Jahr die Tagesfahrt der Ortsfeuerwehr Laatzen: Göttingen, Einbeck und Brunkensen nahe Alfeld hießen die Etappenziele.

In Göttingen erkundeten die Reisenden die Innenstadt, in Einbeck wurden die Exponate des PS-Speicher begutachtet und in Brunkensen erfolgte der Abschluss.
Nach einem ausgiebigen Frühstück nahe der Fußgängerzone trafen sich die Laatzener mit zwei Stadtführern am Gänseliesel-Brunnen neben dem Rathaus. Von dort aus ging es gemütlich zu Fuß in zwei Gruppen durch die Innenstadt, vorbei an der Akademie der Wissenschaft, der Kirche St. Jakobi wieder zurück zum Rathaus. Unterwegs erzählten die Stadtführer etliche Anekdoten zu den Häusern und Geschäften in der Stadt. Im ehemals einzigen beheizbaren Raum des Rathauses, der "Dorntze" endete nach knapp zwei Stunden die Stadtführung.
Mit dem Bus ging es dann weiter nach Einbeck zum PS-Speicher. Dort trennten sich die 42 Reisenden abermals: Ein gutes Dutzend besuchte die LKW-Ausstellung im Gewerbegebiet, die anderen die neue Erlebnisausstellung im Herzen der Stadt. Dort vermitteln 350 Exponate auf sechs Etagen sehr anschaulich die Entwicklung der Mobilität auf Rädern in den zurückliegenden 130 Jahren. in den einzelnen "Zeitfenstern" blickten die Besucher auf ihre eigene Jugend zurück und erinnerten sich beim Anblick der Motorräder und Kleinwagen an manches Abenteuer. Eine Milchbar und der nachgebaute Strand in "Bella Italia" mit Zelt und VW-Bus sorgte dabei für reichlich Gesprächsstoff unter den älteren Fahrtteilnehmern. Am Ende der Ausstellung gab es sogar einen Blick in die Zukunft.
In der Halle der Lastwagen, Busse, Baumaschinen und Militärfahrzeugen bestaunten die Laatzener besonders die Feuerwehrfahrzeuge. In einem alten Setra-Bus wurde die Gruppe sogar zum PS-Speicher zurück gefahren.
Zum traditionellen Abschlussessen lud der Festausschuss ins Restaurant "Pötchen Peine" nach Brunkensen ein. Dort waren die Feuerwehrleute aus Laatzen schon öfter zu Besuch, allerdings vor etlichen Jahren. Ein kalt-warmes Buffett sorgte dafür, dass niemand hungrig nach Laatzen zurück reisen musste. Als es begann dunkel zu werden kam die Reisegruppe wieder am Laatzener Feuerwehrhaus an. Mit vielen Eindrücken aus der historischen Großstadt Göttingen und der "Mobilität auf Rädern".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.