Anzeige

Kilometer lange Ölspur

Ölspur von Heisede...
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 13.01.2012

Eine etliche Kilometer lange Ölspur zog sich am heutigen Freitag durch drei Orte und beschäftigte insgesamt stundenlang vier Ortsfeuerwehren. Der Verursacher wurde ermittelt.
Um 8.33 Uhr wurde als erste die Ortsfeuerwehr Rethen alarmiert: "Ölspur auf der Hildesheimer Straße-Straße sehr glatt-Gefahr", lautete die Meldung. Umgehend rückten sechs Kräfte mit zwei Fahrzeugen auf die viel befahrene Durchgangsstraße aus. Mit zwei Streuwagen und im "Handeinsatz" verteilten die Helfer etliche Säcke Ölbinder auf der Hildesheimer Straße von der Ortsgrenze nach Gleidingen bis hin nach Rethen. Zu Hilfe kamen ab 8.53 Uhr die Einsatzkräfte aus Gleidingen (ein Fahrzeug und fünf Kräfte) sowie sieben Feuerwehrleute aus Heisede mit einem Fahrzeug. Alle Kräfte zusammen streuten Bindemittel auf die rechte Spur der Hildesheimer Straße von Heisede bis hin zu einem Autohaus in Rethener Ortskern. Dort wurde der Verursacher und sein Fahrzeug auch gefunden.
Aus Laatzen kam gegen 9.30 Uhr weitere Verstärkung in Form von Nachschub. Ein gutes Dutzend große Säcke mit Ölbindemittel wurde mit einem Gerätewagen nach Rethen/Gleidingen gebracht.
Eine Spezialfirma nahm das ausgestreute Bindemittel wieder auf und entsorgte es.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.