Anzeige

Kellerbrand in Rethen - keine Verletzten

Verrauchtes Treppenhaus....
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 17.01.2017

Feuer im Keller - starke Rauchentwicklung

Zu einem Kellerbrand wurden die Ortsfeuerwehren Rethen, Gleidingen und Laatzen heute Abend um 20.18 Uhr in die Nelkenstraße nach Rethen alarmiert. Bewohner meldeten Rauchentwicklung im Keller.

Bei Eintreffen der ersten Rethener Helfer war starke Rauchentwicklung aus dem Keller sichtbar. Zwei Trupps unter Atemschutz betraten das total verrauchte Untergeschoss. Am Ende des Flures fanden sie die Ursache: Einen brennenden Fahrradanhänger. Mit einem C-Rohr wurde das Gefährt gelöscht. Ein elektrischer Hochleistungslüfter sorgte anschließend für frische Luft im Keller. Gegen 20.40 Uhr wurden die Schläuche schon wieder eingerollt.
Während der Löscharbeiten konnten die Bewohner des 8-Parteienhauses in ihren Wohnungen verbleiben. Von außen wurde den Personen auf den Balkonen per Zuruf mitgeteilt, dass keine Gefahr droht und sie in den Wohnungen verbleiben können.
Nach der Freigabe der Räume durch einen Messtrupp untersuchte die Polizei die Brandstelle im Keller.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.