Anzeige

Gleidinger Feuerwehr schult Retter in technischer Hilfeleistung

Feuerwehrmann Christoph Flohr beim Abtrennen des Dachs (Foto: Yvonne Schmidt)
Laatzen: Ortsfeuerwehr Gleidingen | GLEIDINGEN; Diverse Autowrackteile säumten am Sonnabendnachmittag (04.09.2010) den Parkplatz der Ortsfeuerwehr Gleidingen. Ursprung der Unordnung war das von Ortsbrandmeister Thorsten Weinrich und Gruppenführer Tino Kollmannnsperger durchgeführte Seminar „Technische Hilfeleistung bei Pkw-Unfällen“. Da die Pkw-Elektronik immer komplexer sowie der Insassenschutz der Fahrzeuge immer aufwendiger werden, ist es notwendig die Feuerwehrmänner immer wieder mit dem Gebrauch von Rettungsschere, Rettungsspreizer sowie dem Rettungszylinder vertraut zu machen. Auch der Einbauort der Fahrzeugbatterien, welcher zum Beispiel aus der Rettungskarte der Fahrzeughersteller entnommen werden kann, ist bei der Rettung von Personen aus verunfallten Fahrzeugen von Vorteil. Um den Feuerwehrleuten die Grundlagen der Rettungstechniken zu vermitteln wurde zu Beginn des Seminars am Freitag ein theoretischer Dienst durchgeführt, bevor die Teilnehmer am Sonnabend dann die Techniken im praktischen Einsatz anwenden konnten. So wurden beispielsweise die Türen der Fahrzeuge unter Zuhilfenahme des Spreizers entfernt, das Dach mit der Schere abgetrennt oder die Lenksäule gezogen. Auch das richtige Entfernen der Fahrzeugscheiben (Glasmanagement) sowie die Rettungstechnik „Hamburger Modell“ wurden gelehrt.

Großen Dank gilt dem Kregel Containerdienst sowie dem Abschleppdienst Bremer, ohne dessen Unterstützung die Durchführung des Seminars gar nicht möglich gewesen wäre.

Mehr unter: http://www.FW-Gleidingen.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Nachrichten | Erschienen am 09.09.2010
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.09.2010 | 20:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.