Anzeige

Förderverein der Ortsfeuerwehr Rethen (Leine) schaut auf 2016 zurück

Denis Schröder (am Pult) berichtet über die Aktivitäten des Fördervereins, am Vorstandstisch (v. l. n. r.) Alfred Bockhorst, Nils Schökel und Thomas Blumberg
Laatzen: Rethen |

Der Förderverein der Ortsfeuerwehr Rethen (Leine) traf sich kürzlich zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung. Der Erste Vorsitzende des 75 Mitglieder zählenden Fördervereins, Denis Schröder, berichtete im gut besuchten Gerätehaus der Rethener Ortsfeuerwehr von den auch im Jahr 2016 wieder umfangreichen Aktivitäten des Vereins, der sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert.

So konnten beispielsweise Trainingsanzüge beschafft werden, die nun von den Atemschutzgeräteträgern nach einem Einsatz anstelle der durch Brandrauch kontaminierten Einsatzkleidung angezogen werden. Leichtes Ersatzschuhwerk komplettiert diese Ausrüstung, die ab sofort die so genannte „Kontaminationsverschleppung“ verhindert – Fahrzeuge und Gerät kommen damit nicht mehr mit verschmutzter Einsatzkleidung in Berührung. Des Weiteren wurden Holzkeile und eine Kunststoffbox für die Einsatzabteilung angeschafft. Ein gemeinsamer Besuch von Jugend- und Kinderfeuerwehr in Hamburg – hier wurde die Busfahrt vom Förderverein bezahlt – wurde ebenso unterstützt wie die Anschaffung von Baseball-Caps für die Kinderfeuerwehr, die „Rethener Feuerwehrstrolche“. Außerdem fanden noch Neuwahlen zum Vereinsvorstand statt. Alfred Bockhorst hatte sein Amt als Kassenwart zur Verfügung gestellt. Ihm dankte Denis Schröder für seine tatkräftige Unterstützung in den vergangenen Jahren. Sein Nachfolger als neuer Kassenwart ist der bisherige Schriftführer Nils Schökel, dessen Amt als neuer Schriftführer nun von Thorsten Niedrig wahrgenommen wird. Neuer Kassenprüfer ist Stefan Hampel, der – ebenso wie Kassenwart und Schriftführer – von den Anwesenden einstimmig gewählt wurde.

Text: Thorsten Niedrig
Bilder: Olaf Dudda, Thorsten Niedrig
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.