Anzeige

23-Jähriger fährt ins Gleisbett der Straßenbahn

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 22.09.2012

Schon wieder ist ein Personenwagen in das Gleisbett der Straßenbahn geraten und stecken geblieben. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der Insassen.
Nachdem etliche Male mehrere Autos in Gleidingen im Bereich einer Baustelle die Straßenbahn blockierten, steckte heute Morgen gegen 3.50 Uhr ein Mercedes im Schotter der Straßenbahn fest. Er kam weder vor noch zurück. Erst mit der Seilwinde des Rüstwagens gelang es der Laatzener Feuerwehr den silbernen Mercedes C220 im Bereich Erich-Panitz-Straße/Hildesheimer Straße aus den Gleisen zu ziehen. Mit Muskelkraft schoben ihn die Helfer anschließend auf einen nahen Fußweg.
Der 23-jährige Fahrer aus Kühlungsborn an der Ostsee war auf der Erich-Panitz-Straße in Richtung Hannover unterwegs und wollte vermutlich nach links in die Hildesheimer Straße abbiegen, dabei geriet er mit dem Mercedes-Kombi in das Schotterbett. Die Linie 1 Richtung Hannover war blockiert. Bahnen der Gegenrichtung fuhren über Grasdorf Richtung Süden, ein passieren Richtung Laatzen-Zentrum war nicht möglich.
Um 4.22 Uhr war der PKW geborgen, anschließend wurden noch Trümmerteile eingesammelt und um 4.30 Uhr war die Strecke dann wieder frei befahrbar.
Im Einsatz war die Laatzener Ortsfeuerwehr mit zwei Fahrzeugen und neun Helfern.
0
1 Kommentar
1.995
Michael W. aus Laatzen | 22.09.2012 | 22:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.