Anzeige

Hochwasser in Bayern

Nach kräftigen Dauerregen kam es am 3.Juni zu einer Hochwassersituation in Bayern. So wurden bereits mehrere Meldestufen überschritten.

Das Krumbächle in Krumbach stieg um ca. 60 cm. Dies hatte zur Folge das beim Kneipbecken der Weg überflutet wurde. Die Kammel bei Loppeenhausen stand kurz vor Meldestufe 3.( knapp 1,80m). Die Günz in Nattenhausen hat die Meldestufe 2gegen 19 Uhr überschritten und erreichte eine Höhe von 2,00m. Die Mindel bei Hasberg hatte gegen Mittag ihren Höchstpunkt von 1,43m erreicht. Die Donau bei Günzburg blieb 7 cm unter der Meldestufe 2. (2,83m). Auch die Iller hatte die Meldestufe 2 ( 4,00 m ) erreicht. Die Pegel sind wieder am sinken.

Es kam zu Außuferrungen und kleinen Überschwemmungen. Größere Behinderungen gab es in Krumbach und dem Landkreis Günzburg nicht.

www.krumbachwetter.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.