Anzeige

Krippen aus Schwaben und dem Baskenland

Wann? 31.01.2010 bis 06.04.2010

Wo? Mittelschwäbisches Heimatmuseum, Heinrich-Sinz-Straße 3, 86381 Krumbach (Schwaben) DEAuf Google Maps anzeigen
Krumbach (Schwaben): Mittelschwäbisches Heimatmuseum | Im letzten Jahr beteiligten sich die Krumbacher Krippenfreunde und das Mittelschwäbische Heimatmuseum Krumbach an einer großem Krippenpräsentation in San Sebastian im spanischen Baskenland. Dafür wurde ein eigener Ausstellungssaal mit 30 schwäbischen Krippen eingerichtet, die sehr viel Beachtung fanden. Besondere Aufmerksamkeit erhielten die im Baskenland seltenen handgeschnitzten Krippenfiguren.
In diesem Jahr kommen nun im Austausch 6 Krippenfreunde der Asociaciòn Belenista aus San Sebastian nach Krumbach und gestalten zusammen mit den Krumbacher Krippenfreunden ein gemeinsames Krippenschauen im Mittelschwäbischen Heimatmuseum Krumbach. Dadurch haben Krippenfreunde die einmalige Gelegenheit unterschiedliche Krippentraditionen in einer direkten Gegenüberstellung miteinander zu vergleichen.

Die Baskischen Krippen zeigen hauptsächlich einzelne Szenen aus dem Krippengeschehen. So kann beispielsweise die Herbergssuche oder das Haus Nazareth für sich allein dargestellt werden. Solche Einzelszenen sind in Schwaben eher untypisch. Hier überwiegen die Simultankrippen mit der Geburtsszene im Zentrum, um die sich viele weitere Ereignisse des Weihnachtsgeschehens gruppieren können. Eine Gemeinsamkeit ergibt sich beispielsweise im Werkstoff Ton. Viele baskischen und spanischen Figuren sind vollplastisch aus Ton modelliert, wobei die differenzierte Darstellung der Mimik, der Faltenwürfe oder der Gestus der Hände fasziniert. Ebenso fein ausgearbeitet ist die Bemalung der gebrannten Tonfiguren. Einzelne Werkstätten sind besonders bekannt geworden und deren Figuren sind längst zu begehrten Sammlerstücken geworden.

Die Szenen bestehen zumeist nur aus wenigen Figuren, weshalb jede einzelne Figuren deutlich im Blickfeld steht und dadurch viel mehr wahrgenommen wird, als bei den hier bekannten Krippenbergen, die oftmals mit oftmals mehr als hundert reliefartig modelierten- "bachenen" Figuren ausgestattet sind. Die Szenerien der baskischen Krippen können typische Landschaften sein, in die einzelne Häuser oder Ensembles von Gebäuden eingegliedert werden, wobei sehr auf die Größenverhältnisse geachtet wird und oftmals sogar perspektivische Verkleinerungen in den Hintergrunde berücksichtigt werden, um der Szenerie künstlich mehr Raumtiefe zu verleihen. Oftmals stehen die Figuren auch in Stadtansichten mit den typischen verwinkelten und engen Gassen.

Begleitprogramm zur Ausstellung:
Eröffnung am 26.11.09
Harfenmusik am 6. und 17. Januar jeweils um 14:30 Uhr
Minis und Maxis des Cantemus Kinderchores am 10. Januar um 15:00 Uhr
Bachene Krippenfiguren modellieren am 3., 10., 17., 24., und 31. Januar 14:00-17:00 Uhr und Schnitzvorführungen an den Wochenenden.

Die Ausstellung ist vom 27.11.2009 bis zum 31.01.2010 von Dienstag bis Sonntag zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr geöffnet. Für Gruppen können Termine außerhalb der regulären Öffnungszeiten vereinbart werden. Führungen nur nach Anmeldung während der Öffnungszeiten unter 08282 / 3740.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin krumbacher | Erschienen am 04.12.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.