Im März neue CD von dem Gitarristen Stefan Barcsay....

Stefan Barcsay, klassicher Gitarrist aus Augsburg
Stefan Barcsay, klassischer Gitarrist aus Augsburg und Dozent an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach hatte sich nun über die Wintermonate ins Studio zurückgezogen und eine neue CD eingespielt und aufgenommen. Wie in seinen vielen Konzerten, so sind auch auf der CD „silent mountain“ Stücke aus Klassik, Romantik und Moderne. Sie wird ab 12. März unter anderem auch hier zu bekommen sein: http://www.raccanto.de/content/product_info.php?in...

Der in Würzburg geborene Stefan Barcsay studierte an der Hochschule der Künste in Berlin bei Peter Schimanski Gitarre und besuchte zahlreiche Meisterkurse. Er lehrte an veschiedenen Musikschulen in Berlin und Baden – Württemberg, an der Iniversität in Augsburg und ist Dozent an der Berufsfachschule für Musik des Bezirks Schwaben in Krumbach. Als Juror wirkt er bei vielen musikalischen Wettbewerben mit, u.a. bei „Jugend musiziert“.

In seiner eng bemessenen Freizeit, hat er neben seiner pädagogischen Tätigkeit noch ein reges Konzertleben im In – und Ausland, organisiert Barcsay die jährlichen „Krumbacher Gitarrentage“ und Gitarren – Workshops an der BFSM. Zusammen mit dem Bayerischen Musikfonds und dem Deutschen Musikrat leitet er ein musikalisches Hilfsprojekt in Albanien. Weiter wirkte er in dem Film „Die wunderbaren Jahre“ von Rainer Kunze mit und spielte die Musik zu dem Videofilm „Wanderlust“ von Michael Runschke.

In seiner CD – Produktion spielt Stefan Barcsay Werke von Leo Brouwer, einem kubanischen Komponisten und klassischen Gitarristen wie „Viaje a la Semilla“ oder „Un dia de novembre“. Aber auch der französiche Komponist und Gitarrist Fernando Sor ist mit dem Stück „Le Calme op. 50 (Caprice)“ vertreten. Von dem englischen Komponisten Alan Rawsthorne spielt Barcsay „Elegy” und “Homenaje” von dem Spanier Manuel De Falla.

Man darf sicherlich gespannt sein was Stefan Barcsay uns musikalisch bietet, denn wer seine Konzerte besuchte weiß, er geht in seiner Musik auf, spielt sie nicht nur sondern lebt in sie hinein. Und so hat man den wundervollen Saitenklang von Barcsay und seiner klassischen Gitarre ab dem 12. März 2010 im Wohnzimmer oder wo auch immer.............
1
3
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin krumbacher | Erschienen am 05.02.2010
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
3.628
János Balog aus Günzburg | 19.01.2010 | 23:13  
22.665
Luis Walter aus Krumbach | 19.01.2010 | 23:26  
22.665
Luis Walter aus Krumbach | 21.01.2010 | 18:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.