Anzeige

Krank, ungeliebt und abgeschoben...........

würde auf Tillmann, einem reinrassigen Mops-Rüden, gerade mal ein Jahr alt und schon vom Leben gezeichnet wohl am ehesten zutreffen.
Angeschafft aus irgendeiner Massenzucht und nun abgeschoben, da er durch den massiven Befall mit Demotexmilben, deren Erreger die Welpen bereits von der Mutterhündin mit der Milch übertragen bekommen und die dann irgendwann ausbrechen und in ihrer Behandlung sehr langwierig, teuer und schwierig sind, unansehlich, zu teuer und „überflüssig“ wurde.

Seit einigen Wochen befindet sich Tillmann nun auf einer Pflegestelle, wird hier tierärztlich behandelt und befindet sich auf dem Wege der Besserung. Seine Lebensgeister kehren so langsam zurück, obwohl er noch immer sehr viel schläft und Ruhe braucht um wieder zu Kräften zu kommen.

Seine zukünftigen Menschen müssen die Behandlung auf jeden Fall noch fortführen, bis die Krankheit vollkommen ausgeheilt ist. Wir suchen für Tillmann eine ausgeglichene, eher ruhige Familie, in der gerne vernünftige Kinder sein dürfen. Auch Katzen und andere Hunde stellen für ihn kein Problem dar. Tillmann ist ein umgänglicher, verschmuster Rüde, der auch so langsam Gefallen am Gassi gehen findet und nun endlich einen zuverlässigen Platz für immer sucht.

Gerne können sich auch Menschen melden, die den Tierschutzverein Thannhausen mit einer kleinen Spende zu den erheblichen Behandlungskosten von „Herrn Tillmann“ unterstützen möchten!

www.tierschutz-thannhausen.de
0
8 Kommentare
5.198
Carmen Rieb aus Lohra | 26.10.2009 | 09:48  
1.582
Beate Ohnesorge aus Krumbach | 26.10.2009 | 10:33  
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 26.10.2009 | 13:32  
8.194
Dieter Goldmann aus Seelze | 26.10.2009 | 13:56  
23.174
Karola M. aus Peine | 26.10.2009 | 18:17  
1.582
Beate Ohnesorge aus Krumbach | 03.11.2009 | 13:49  
2.518
bea thau aus Düsseldorf | 07.11.2009 | 19:35  
2.457
Dagmar Brück aus Langenhagen | 23.11.2009 | 23:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.