Anzeige

Sternenhimmel am 23. September 2017 und die Apokalypse 12 – Folge 15– Bedeutung der Sterne und Planeten

Die Neue Zeit (Foto: www.pixabay.de)

In der letzten Folge 14 ging es um die 12 Sterne die zu leuchten beginnen über dem Haupt der Jungfrau. Welcher Eigenschaften und Verhaltensweisen bedarf es nun um in dieses Strahlen und Leuchten zu kommen.

Wenn wir die Sterne und die Sternbilder, wenn auch nur laienhaft astrologisch interpretiert, in ihrer Qualität hinzunehmen, dann kann man erkennen, welcher Qualitäten es bedarf für die Duale und die Menschen.

Jungfrau

Die Jungfrau steht für die Erde, auch das Fleißige, Präzise und das Reine. Mutter Maria kann diese Qualitäten schenken aus Gnade. Sie kann die Reinheit unseres Geistleibes in unseren physischen Körper bringen und damit die Religio, die Rückverbindung zum UR-Zustand wiederherstellten.

Löwe

Die 12 Sterne leuchten im Sternbild des Löwen. Man sagt, ein Löwe ist eine majestätische Erscheinung, er ist nicht leise und im Hintergrund, sondern für alle sichtbar, er erscheint. Marias Zeichen liegt ebenfalls im Erscheinen.

Marienerscheinungen gibt es verstärkt, seit die Phase des 7. Engels begonnen hat. Zum anderen deutet auch das das Feuer des Löwen auf ein Erstrahlen hin. In vielen Marienerscheinungen erlebten die jeweiligen Seher Lichterscheinungen.

Außerdem ist angekündigt, dass die 12 Sterne als Krone strahlen. Oder wie es in der Bibel heißt: „Die gerechten werden leuchten wie die Sonne in ihres Vaters Reich.“

In der Astrologie verkörpert der Löwe das schöpferische Prinzip und wird dem Feuer, bzw. der Sonne zugeordnet. Die Sonne wiederum steht für den VATER, steht für Gott.

In einem Satz zusammengefasst könnte man sagen: „Das Strahlen entsteht indem das Feuer der Schöpferkraft, in der Liebe des VATERS, in der Reinheit innerhalb der Seelen oder Dualseelen wieder hergestellt ist.“

Hierbei unterstützt die Kraft des Mars im Löwe.

Der Mars im Löwe

Der Mars steht auch für den Mut, das Abenteuerliche, Kriegerische und Kämpferische. Er ist dem Blut des Lebens zugeordnet. Der Löwe will erscheinen und strahlen.
Kann all die Kraft, die bisher im Kampf des Gegeneinander von Mann und Frau gebunden war, mit dem Mut des Abenteuerlichen, in das schöpferische Prinzip im Gold der reinen Liebe, (als Haupt der Jungfrau) in das Miteinander fließen, führt die marsianische Energie zum Leuchten.

Merkur im Löwe

Der Merkur wird vielfach als Bote bezeichnet, der die Botschaften der Götter überbringt. Hieraus kann man unschwer ableiten, dass die Aufgaben der zusammengehörenden Dualseelen auch darin besteht, das Wort des VATERS in sich wieder zu vernehmen. Wer den Sohn erkennt und dadurch den VATER findet, ist mit Ihm wieder verbunden, wie ein Kind mit Seinem Vater.

Da der Merkur seinen Namen auch vom altindischen Gott Thot erhielt, ist hier die Verbindung zum 3. Weisheitsfürsten Zuriel/Helia aufgezeigt. Die göttliche Weisheit wird im Erhalt und Leben der Vaterworte zum Licht auf dem Lebensweg. Sprechen, Handeln und Denken, das in der Astrologie dem Merkur zugeordnet wird, erfolgt dann wieder auf göttliche Weise.

Da der Merkur im Löwe als Haupt der Jungfrau erscheint, geschieht dann innerhalb der Duale jegliches Schöpferische (Prinzip Löwe) auf erlöste Weise, wie es war vor dem Fall.

Venus im Löwe

Venus ist die Göttin der Schönheit, Liebe und Harmonie. Der Löwe will anzeigen, dass diese Eigenschaften erstrahlen und in die Beziehung und damit ins Leben finden.
Schönheit und Liebe in der schöpferischen Kraft des Löwen überwindet die Eigenliebe der Eitelkeiten innerhalb der Duale (und aller Partnerschaften) aus der Reinheit, die Maria (Jungfrau) vermittelt. Da ja alle Eigenschaften aus der Jungfrau erstehen, die mit der Sonne gekleidet ist, also vom Vater kommen, geschieht dies in der Vereinigung mit Gott.
Der VATER sagte hierzu: „Wenn Ich in einem Dual der Erste und Dritte bin, in dem diese Herzen in Mir verschmelzen, dann bin Ich in der Vollkraft auf Erden wirksam.“

Der Löwe von Juda

Wie wir im Bezug auf den, der würdig war das Buch mit den sieben Siegel zu lösen, lesen konnten, war der Löwe von Juda derjenige der überwunden hatte. Juda war einst die Inkarnation Muriels. Im Bezug auf die Duale sollte der Sohn in der Einheit von Mann und Frau allen voran in die Einheit und Verschmelzung finden. Dies war die Voraussetzung, damit weitere Duale nachfolgen können.

Der Löwe als Sternbild steht also zugleich für den Erstgeborenen, den Löwen von Juda. Die Sternenenergien des 23. September 2017 weisen also auf zweifache Weise auf den Erstgeborenen, den Erhalter der Kindschöpfung hin, den in vielen Religionen erwarteten Messias: Über das Knäblein Jupiter, der aus der Jungfrau Maria geboren wird und über den Löwen, von dem geschrieben steht: Lamm und Löwe werden zusammenliegen.

Der Mond

Über die Bedeutung des Mondes habe ich bereits ausführlich in Folge 10 berichtet. In der Astrologie steht der Mond für das Weibliche und für die Gefühle. Wenn wir Menschen uns nicht mehr unseren Gefühlen und Emotionen ausgeliefert gegenüber erleben, beginnt eine neue Zeit.

Es sind die schönen Gefühle, nach denen wir gerne süchtig werden und es sind die unangenehmen Emotionen, die einen überfallen und zu Verhaltensweisen anregen die Ungutes erzeugen. Können sich diese Schwankungen durch Gnade ausgleichen, dann weichen die oberflächlichen oder kurzfristigen Gesfühlregungen der wahren Herzensfreude.

Himmlische Botschaft

Dazu zwei der zuvor kurz angedeuteten Botschaften Mariens und des VATERS, mögen sie Ihnen Erhellung bringen. (aus dem Buch: Die neue Lichtlehre Albert und Lieselotte Niedermaier)

Ich, eure Mutter Maria, bin die Königin der Engel, die wahre Freudenspenderin. Ich führe euch mit großer Liebe und Gnade, und ich zeigte euch eure dunklen Punkte, die ihr mir alle gebracht habt. Nun kann ich die Gnaden spenden durch meine Engel, die eure leeren Becher füllen können, denn alles, worum ihr bittet, kann ich euch schenken durch sie. Die Gnadenschalen sind gefüllt bis zum Rand, und meine Helfer warten auf euch, bis ihr sie einladet und bittet, um den erkannten Mangel in euch aufzufüllen. Segensströme stehen bereit, und wenn alle eure Herzen zu reinsten Gefäßen wurden, können sie aufgefüllt werden mit allen erwünschten Gna¬den, die euch noch gemangelt haben. Dann ist die große Zeit der Neuwerdung für euch gekommen, die große Zeit des Erwachens, und die Weltenwende ist eingeleitet. Freude und Seligkeiten dürft ihr erleben, weil ich euch erfüllen konnte und eure Herzen rein geworden sind im Denken, Reden und Tun! Diese Freude ist das Kenn¬zeichen der Neuwerdung, der Umwandlung und somit die Luft der Neuen Welt, die durch euch allen Menschen zugute kommt. Diese Luft lässt alles gesunden, den ganzen Menschen an Körper, Seele und Geist. Doch auch Natur und Kreatur werden neu durch eure Freude, die ihr ausstrahlt, und es werden kranke Bäume wieder zu blühen beginnen und die Natur aufatmen, weil die negativen Wolken eurer Gedanken umgewandelt wurden in Freude, der neuen Luft der Neuen Zeit. 22.04.1993

Wenn wir gänzlich neu geworden sind, eins mit dem Engel und damit eins mit IHM, dann kann die Freude aus uns vollkommen strahlen. Sie wird kein Ende mehr nehmen und alles um uns herum erfassen. Der VATER gab dazu dieses Wort:

Die Freude ist die Luft der Neuen Welt, darum atmet gut und erlebet, wie alles neu wird und die Freude alles um euch erfassen kann. Es geschehen Wunder über Wunder, und der wahre Herzensfriede durchströmt alles. Meine Gnade fließt in reicher Fülle wie nie zuvor auf diese Erde, und damit geschieht Größtes! Die Herzen der Menschen, sie werden erfasst von Meiner Liebe und Güte, und sie hungern nach Mir, nach Meinem Wort, nach dem Quell des Lebens. Entzündet soll alles werden zu einem Liebesfeuerbrand, und der Segen soll alles erfassen können.

Der große Umbruch auf Erden geschieht in jedem Menschenherzen und dadurch kommt die große Weltenwende. Es werden neue Werte die Menschheit regieren, die Liebe und Güte, die Freude und Barmherzigkeit werden alles erfassen. Dienen werden alle Menschen einander in heiliger Liebe, und es wird Mir, dem lebendigen Gott, neu Ehre und Lobpreis werden in alle Ewigkeit. Darum singet, jubelt und freuet euch in Mir, dem lebendigen Gott und liebenden VATER, der in allen Seinen Kindern lebt auf Erden. Amen. Amen. Amen. 31.10.1993

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann in den nächsten Wochen anfragen, dann erscheint mein Buch:

„Die Frau und das Knäblein der Apokalypse 12 – Sternenhimmel als Wegweiser in ein neues Zeitalter“

Alle bisherigen Folgen

Folge 1 – Sternenhimmel am 23. September 2017 und die Apokalypse 12

Folge 2 - Sternenhimmel und die Bibel

Folge 3 - Sternenhimmel und die Apokalypse - Reinkarnation

Folge 4 - Die Jungfrau am Himmel und die Frau der Offenbarung

Folge 5 - Jupiter am Himmel und das Knäblein der Offenbarung

Folge 6 - Die 7 Leuchter und die Entstehung der Kindschöpfung

Folge 7 - Kindschöpfung 2 - Engelssturz und Erschaffung der Erde

Folge 8 - Die Sonne – der Vater

Folge 9 - Jupiter, das Knäblein zur Zeit Jesu

Folge 10 - Der Mond zu Füßen der Jungfrau

Folge 11 - Die Mutter des Knäbleins - die wichtigsten Marienerscheinungen

Folge 12 - Jupiter - Erdenwege des Knäbleins

Folge 13 - Jupiter - Messiaserwartungen der Religionen
Folge 14 – Die 12 Sterne auf dem Haupte der Jungfrau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.