Anzeige

Sternenhimmel am 23. September 2017 und die Apokalypse 12

Sternenhimmel am 23. September 2017 (Foto: (Foto: Quelle Astroprogramm Stellarium 0.15.1,Free Software Foundation, Inc.51 Franklin Street, Suite 500, Boston, MA 02110-1335, stellarium.org))

Am Samstag, 23. September 2017 fand sich am Himmel eine Sternenkonstellation ein, die der Aussage des Kap. 12 der biblischen Offenbarung des Johannes gleicht. Dabei geht es um eine Frau, die am Himmel erscheint und die Geburt eines Knäbleins. Entgegen vieler Endzeitpropheten sehe ich darin ein sehr schönes Ereignis für die Menschheit.

Im Sternbild der Jungfrau schien an diesem Tag die Sonne in Schulterhöhe der Jungfrau, der Mond lag unter ihren Füßen und Jupiter befand sich im Bauchbereich. Über dem Haupt der Jungfrau liegt das Sternbild des Löwen. An diesem Tag gesellten sich zu seinen 9 eigenen Sternen noch Merkur, Mars und Venus hinzu. Somit leuchteten im Löwen über dem Haupte der Jungfrau an diesem Tag 12 Lichter.

Der Sternenhimmel vom 23. September 2017 in der Bibel

In der Bibel ist hierzu folgende Aussage nachzulesen:

„Und es erschien ein großes Zeichen im Himmel: ein Weib, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone mit zwölf goldenen Sternen. Und sie war schwanger und schrie in Kindesnöten und hatte große Qual zur Geburt.“ (Off. 12.1 – Lutherbibel 1912)

Dieser biblische Text gleicht sehr der Sternenkonstellation, die sich an diesem Tage am Himmel zeigte. Die Konstellation der Sterne und Planeten aus Vers 1 sind sehr gut erkennbar.

Eine Frau, hier das Sternbild der Jungfrau, mit der Sonne auf der Schulter und den Mond zu ihren Füßen, sowie auf ihrem Haupt eine Krone mit 12 Sternen, bestehend aus dem Sternbild Löwe, und den Planeten Merkur, Mars und Venus.

Die Schwangerschaft der Jungfrau aus Vers 2 kann auf Jupiter bezogen werden, der sich im Bauch- oder Gebärmutterbereich der Jungfrau aufhielt. Als Schwangerschaft kann dies interpretiert werden, da sich Jupiter seit November 2016 dort aufhielt und am 24. September 2017 das Sternbild der Jungfrau wieder verließ, also geboren wurde. Der Zeitraum seines Aufenthaltes in der Jungfrau entsprach in etwa der Zeit, die auch eine menschliche Schwangerschaft dauert.

Astronomie und Religion

Seit Urzeiten haben Sternbilder und Planeten in ihren Bewegungen am Himmel die Menschen in ihren Bann gezogen. Gottesoffenbarungen und Verständnis des Universums, sowie Bestimmung der Erde und des Menschen, wurden über Beobachtung des Himmels und der Bewegung seiner Lichter gesucht und gefunden.

Die Weisen aus dem Morgenland folgten einst den Sternen um den neugeborenen König der Juden zu finden.

„Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern gesehen im Morgenland und sind gekommen, ihn anzubeten.“ (Matth. 2,2)

Heute sehen wir, dass vor 2017 Jahren mit der Geburt Jesu eine neue Zeitrechnung, ein neues Zeitalter begonnen hat. Will die Sternenkonstellation des 23. September 2017 uns wieder auf den Weg bringen, wie einst jene Weisen, die Jesus in der Krippe fanden? Sie wurden einst nicht durch äußere Ereignisse gezwungen, sondern folgten von sich aus den Sternen.

Viele Endzeitpropheten machten über ihre Interpretationen dieser Sternenkonstellation den Menschen Angst. Für mich war es ein Hinweis, sich auf den Weg zu machen, wie einst die Weisen aus dem Morgenland. Dann kann die Frau und ihr Knäblein erkannt und gefunden werden und wieder ein neues Zeitalter beginnen, und zwar ein schönes.

Vor 2000 Jahren fanden die Weisen Jesus als unscheinbares und armseliges Kind in der Krippe liegend. Dies war nicht nach ihren Vorstellungen, suchten sie doch einen König in Prunk und Würden.

Wer jetzt den Sternen folgt, kann den Sohn finden, den die Frau der Offenbarung gegen große Widerstände und Vorstellungen der Menschen gebären will.

Herausfinden kann es nur derjenige, der sich wie einst die Weisen, auf den Weg macht.
 
Wer will kann mit mir ein Stück des Weges gehen und sich Inspirationen holen über die nachfolgenden Artikel.


Folge 2 - Sternenhimmel und die Bibel

Folge 3 - Sternenhimmel und die Apokalypse - Reinkarnation

Folge 4 - Die Jungfrau am Himmel und die Frau der Offenbarung

Folge 5 - Jupiter am Himmel und das Knäblein der Offenbarung

Folge 6 - Die 7 Leuchter und die Entstehung der Kindschöpfung

Folge 7 - Kindschöpfung 2 - Engelssturz und Erschaffung der Erde

Folge 8 - Die Sonne

Folge 9 - Jupiter, das Knäblein zur Zeit Jesu

Folge 10 - Der Mond zu Füßen der Jungfrau

Folge 11 - Die Mutter des Knäbleins - die wichtigsten Marienerscheinungen

Folge 12 - Jupiter - Erdenwege des Knäbleins

Folge 13 - Jupiter - Messiaserwartungen der Religionen

Folge 14 - Die 12 Sterne auf dem Haupt der Frau

Folge 15 - Bedeutung der Sterne und Planeten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.