Inzidenzen im Höhenflug

Mal sehen wohin der Weg und der Corona-Fahrplan führt, wirklich Licht am Ende des Weges?

Vor einem Jahr war alles dicht. Die Coronazahlen stiegen und selbst der Faschingsauftakt fiel Corona zum Opfer. Nun war man der Meinung, genügend geimpft, es kommt die Herdenimmunität, und wir kehren zum fast gewöhnlichen Alltag zurück. Es kam eine Lockerung nach der anderen, und eigentlich müssten dann alle Querdenker und Impfverweigerer zufrieden gewesen sein. Die Jugendlichen konnten wieder in ihre Discos und die Fußballnarren in ihre Stadien. Allerdings eben halt mit der G3-Regelung. Und eben, Tests waren nicht mehr frei.

Doch es kam der November, und mit den sinkenden Temperaturen stiegen die Inzidenzen, die Intensivbetten wurden wieder voller und man versucht hier nun neue Erkenntnisse zu gewinnen. Doch die alte, noch geschäftsführende Regierung lässt es auslaufen und hält sich zusehends raus. Die neu, in den Startlöchern stehende Ampelkoalition ist immer noch mit ihren Verhandlungen und Ministerpostenverteilung beschäftigt. Der Herr Span weiß, er kann zwar noch irgendwelche Fahrpläne vorgeben, jedoch ohne weiteren Nutzen. Und Corona-Ministerpräsident Söder hält sich auch weise zurück, ist Bayern doch auf Dunkelrot gesprungen.

Eine weitere Ministerpräsidentenkonferenz wird es so schnell nicht geben, somit handeln 16 Ministerpräsidenten in ihre 16 Ländern nach ihren Vorstellungen. Die TV-Sender präsentieren wieder ihre Sondersendungen, Talkshows ihre Politiker und Fachleute und bitten zur Gesprächsrunde. Doch bei diesen Runden wird viel geredet, Schuldzuweisungen hin und her geschoben, und am Ende bleibt alles beim Alten. Man schaut zwar über den Tellerrand hinaus, in andere Länder, wundert sich wie es dort laufen konnte, allerdings ist man zu stolz, um hier hin und wieder mal was zu kopieren und zu sagen, in diesen armen Ländern weiß man mit Pandemien umzugehen, wir können uns eine Scheibe abschneiden.

Es soll zwar weiter von einer Impfpflicht abgesehen werden, dennoch besteht nun die Regel, auch für geimpfte, sich einmal monatlich testen zu lassen. Zumindest sollen es die Arbeitgeber vorschreiben. In den Schulen besteht wieder Maskenpflicht, auch während Unterrichts, in viele Gastronomiebetrieben wird schon die G2-Regelung angewandt. In Museen und zu Konzert- oder Theaterbesuchen wird neben dem Impfausweis auch der Personalausweis verlangt, damit man auch wirklich jener ist. Und dies soll erst der Beginn der 4. Welle sein, denn der Winter kommt ja erst, wahrscheinlich noch bevor eine neue Regierung den neuen Corona-Fahrplan vorgibt……..
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.