Anzeige

Die Staatliche Berufsschule Krumbach stellt sich vor:

 

Die Staatliche Berufsschule Krumbach ist eine Außenstelle der Staatlichen Berufsschule Günzburg. An der Berufsschule Krumbach gibt es die folgenden Fachbereiche:
Staatliche Berufsschule Krumbach Berufsfachschulen für
-Wirtschaft und Verwaltung -Hauswirtschaft
-Metalltechnik -Kinderpflege

Zunächst möchten wir unsere Ausbildungsberufe im Bereich Wirtschaft und Verwaltung vorstellen.

Verkäufer/in und Kaufmann/-frau im Einzelhandel:
Verkäufer und Kaufleute im Einzelhandel beraten Kunden, planen Einkäufe, ermitteln, welche Waren nachzubestellen sind und wirken bei Werbemaßnahmen mit.

Die Berufsausbildung dauert für Verkäufer zwei Jahre und für Kaufleute im Einzelhandel drei Jahre. Je nach schulischer Vorbildung, besteht sowohl beim Verkäufer als auch beim Kaufmann im Einzelhandel die Möglichkeit zur Verkürzung.

Wer sich für diesen Berufszweig interessiert, sollte freundlich und hilfsbereit sein, gern mit Menschen umgehen, gut rechnen können und kaufmännisch interessiert sein.

Die beruflichen Aufstiegschancen in diesen Ausbildungsberufen sind z.B. Ausbilder/in, Marktleiter/in, Handelsfachwirt/in oder gar Diplombetriebswirt/in.

In der Berufsschule werden die Azubis im Rahmen neuer Lernfelder hauptsächlich für einen verkaufsbezogenen Umgang mit dem Kunden qualifiziert. So stellen die Azubis im Lernfeld „Kundenorientiertes Verkaufen“ beispielsweise einzelne Waren bzw. Warengruppen im Unterricht vor und wenden ihr Warenwissen in Verkaufsgesprächen an.

Die Lernfelder „Einzelhandelsprozesse“ sowie „Kaufmännische Steuerung und Kontrolle“ dienen vorwiegend dem Erwerb von wirtschaftlichem und rechtlichem Grund- und Fachwissen für das eigene Handeln im Beruf sowie dem rechnerischen und buchhalterischen Erfassen und Lösen von kaufmännischen Problemstellungen.


Bürokaufmann/-frau:
Der Ausbildungsberuf Bürokaufmann/Bürokauffrau ist als kaufmännischer „Allroundberuf“ an keinen bestimmten Wirtschaftszweig oder keine bestimmte Branche gebunden. Ausbildung und Tätigkeit sind sowohl in Betrieben der Industrie, des Handwerks und des Handels als auch in den freien Berufen und in der Verwaltung möglich. Bürokaufleuten eröffnet sich ein breit angelegtes Tätigkeitsfeld insbesondere in den Bereichen Organisation, Personalwesen, Rechnungswesen, Beschaffung und Absatz.

Bürokaufleute bearbeiten Aufträge und Rechnungen, nutzen moderne Techniken der Bürokommunikation, organisieren den Büroablauf, bearbeiten Personalunterlagen und übernehmen Aufgaben des betrieblichen Rechnungswesens.

Die Berufsausbildung dauert drei Jahre. Je nach schulischer Vorbildung, besteht auch hier die Möglichkeit zur Verkürzung.

Wer sich für diesen Berufszweig interessiert, sollte gerne im Team arbeiten, freundlich und aufgeschlossen sein, sorgfältig arbeiten, flexibel sein und die deutsche Rechtschreibung beherrschen.

Auch in diesem Berufsbild sind die Aufstiegschancen zahlreich, so z.B. Ausbilder/in, Personalfachkaufmann/-frau, Diplom-Betriebswirt/-in.

Aufbauend auf der kaufmännischen Grundstufe (10. Klasse) sollen die Auszubildenden in der Fachstufe (11./12. Klasse) die erforderliche Handlungskompetenz für ihre berufliche Tätigkeit erwerben. Der Lehrplan berücksichtigt daher die für den Ausbildungsberuf spezifischen Schwerpunkte Sachbearbeitung im Personalwesen, im Rechnungswesen und in der Auftragsbearbeitung in besonderem Maße. Im Fach Englisch werden die bereits vorhandenen Kenntnisse und Fertigkeiten in berufsbezogener Weise vertieft und ergänzt. Neben dem intensiven Unterricht im Fach Textverarbeitung ist die Arbeit mit kaufmännischer Standardsoftware in den Fachunterricht integriert. Damit ist bei diesem Ausbildungsberuf – wie auch beim zweiten Büroberuf „Kaufmann/-frau für Bürokommunikation“ – eine besonders intensive Arbeit am PC gewährleistet, was sich auch in einem eigenen Prüfungsteil „Informationsverarbeitung“ in der Abschlussprüfung niederschlägt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.