Anzeige

Berufsinformationsabend in der Hauptschule - Heimische Wirtschaft hilft bei der Berufswahl

Die Wirtschaftsindikatoren weisen erfreulicherweise in eine positive Richtung. Erfah-rungsgemäß reagiert jedoch der Arbeitsmarkt recht spät auf solche Tendenzen. Un-verändert wichtig erachten es deshalb die Hautschule Krumbach und Vertreter örtli-cher Unternehmen, den Schülern frühzeitige Anregungen zur Berufswahl zu geben.

Schulleiterin Johanna Herold und Bürgermeister Willy Rothermel begrüßten am 9.Februar 2006 ca. 300 interessierte Schüler, die zum Teil mit ihren Eltern gekommen waren, in der Aula der Hauptschule. Sie hatten für die Gestaltung des Berufsinformationsabends 21 repräsentative Unternehmen aus den Bereichen Handwerk, Gastronomie, Einzelhandel, Pflege und Industrie gewinnen können, die ihre Leistungen in den Klassenzimmern der Schule präsentierten. Dabei legten sie Wert auf die praxisnahe Darstellung der von ihnen angebotenen Ausbildungsberufe -vom traditionellen, aber stets aktuellen Friseur bis zum hochmodernen Kraftfahrzeugmechatroniker.

In zwei Kurzpräsentationen erläuterten die Be-triebe ihre Besonderheiten und beantworteten viele Fragen. Unterstützt wurden sie dabei von dem Berufsberater der Hauptschule und der Schulsozialarbeiterin. Sie gaben auch Tipps für das richtige Bewerben und das Verhalten bei Einstellungsgesprächen.

Der anschließende „Marktplatz der Betriebe und Berufe“ in der Aula der Hauptschule gab allen Schülern die Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen und weitere Einblicke in den Berufsalltag zu erwerben. „Wir Handwerker begrüßen dieses Forum der zwanglosen Begegnung sehr, weil es uns und unseren zukünftigen Kollegen und Mitarbeitern die Gelegenheit zur rechtzeitigen Orientierung gibt“ sagte H. Geiger, Inhaber der Schreinerei Geiger in Hohenraunau. Ein Beleg für diese Einschätzung war die Anwesenheit leitender Herren der Unternehmen, die fast alle durch ihre Geschäftsführer vertreten waren.

In ihrem Schlusswort zeigte sich Frau Herold erfreut von dem regen Zuspruch zum Berufsbildungsabend und versprach, im nächsten Schuljahr wieder eine solche Veranstaltung durchzuführen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.