Anzeige

Von Pokalen, Medaillen und internationalen Turnieren im olympischen Boxen

Oldenburg. Siegerehrung der Mittelgewichte 01. Dez 2012 -- Denis Radovan (Gold), Xhek Paskali (Silber), Mario Jassmann und Sebastian Formella (jeweils Bronze)
Es ist vollbracht. Die Deutschen Meisterschaften der Männer sind beendet, Mario Jassmann ist heute heil und gesund mit seiner Familie aus Oldenburg zurückgekehrt. Müde, aber dennoch froh und glücklich über die verdiente und gewonnene Medaille.

Mit einem tollen Abschluss im Finale in Frankfurt gingen auch die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften zu Ende. Ihre Gewinner konnten sich über Pokale freuen und die Gewinnermannschaft zusätzlich über einen Meisterschaftsgürtel.

Im vorletzten Hauptkampf des Abendprogramms kam es zu der Begegnung zwischen Miguel Möller (TSV Korbach) und dem Frankfurter Lokalmatadoren Abdeliah El-Karouia (Eintracht Frankfurt).
Miguel setzte von Anfang an seine Vorgaben gut um und ging ruhig in den Kampf. Die Erste, sowie ebenfalls die zweite Runde verliefen sehr ausgeglichen, vielleicht mit leichten Vorteilen für den Korbacher. Doch in der dritten Runde verfiel Miguel in alte Muster. Blieb oft zu lange stehen oder lief in die Schläge seines Gegners. Es kam, was kommen musste, Miguel unterlag nach Punkten.
Obwohl er einen guten Kampf gemacht hat, war er über seine Fehler und die daraus folgende Niederlage sehr enttäuscht. Doch auf der nächtlichen Heimfahrt und der quicken Videoanalyse auf dem Rücksitz war auch er der Meinung seines Betreuers und des mitgereisten Boxkameraden Waldemar Maier.
Waldemar betrachtete den Kampf seines Kumpels nüchtern und zollte Miguel Respekt für seine gute Leistung. Musste aber auch die Fehler, hauptsächlich in der dritten Runde, einräumen.
Miguel Möller wurde auch im Aufwärmen vor dem Kampf von Waldemar Maier als Pratzentrainer und natürlich während des Kampfes von Zuschauerrängen lautstark unterstützt.

Waldemar Maier selbst steckt mitten in den Vorbereitungen zu einem internationalen Turnier im polnischen Krakau.
Nachdem er durch eine Augenverletzung während der Int Deutschen U 18 Meisterschaft seinen Kampf enttäuscht beenden musste, fährt er zusammen mit einer Hessenauswahl und dem Jugendsportwart des Verbandes, Bernd Hackfort, am Mittwoch Richtung Osten.
Die Deutsche Meisterschaft hat er abgehakt und sieht es als Erfahrung und gute Möglichkeit für seine weitere Entwicklung an zu solchen Turnieren zu fahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.