Anzeige

Korbacher Organisation hilft im Erdbebengebiet in Haiti

ora-Mitarbeiterin Ellen Louis ist im Einsatz für die Opfer des Erdbebens in Haiti. (Foto: Foto: ora international)
Von 200.000 Toten gehen die Einatzkräfte in Haiti mittlerweile aus - und ein Ende des Sterbens in Haitis Erdbebenregion ist nicht abzusehen. Noch immer fehlt es am Nötigsten: Trinkwasser, Lebensmittel, Medikamente und Ärzte. Die zerstörte Infrastruktur behindert die Helfer vor Ort. Auch das Korbacher Hilfswerk ora international hat mit diesen Schwierigkeiten zu kämpfen. Dennoch ist ein Team bereits im Einsatz in der kleinen Stadt Jacmel im Süden Haitis. Durch die Verteilung von Lebensmitteln und Trinkwasser versucht ora-Mitarbeiterin Ellen Louis mit ihrem Team, möglichst vielen Menschen zu helfen. ora plant außerdem, mobile Kochstellen zur Zubereitung der Nahrungsmittel einzurichten. Das Hilfswerk hofft, dass die deutsche Bevölkerung den Opfern der Katastrophe weiterhin hilfreich zur Seite steht und bittet auch die Waldeck-Frankenberger um Unterstützung.

Spenden für die Erdbebenopfer in Haiti können sie unter dem Stichwort „Erdbeben Haiti“ an
ora international Deutschland e.V.
Konto 50 60 9
BLZ 500 100 60
Postbank Frankfurt am Main


Die Möglichkeit für die Opfer des Erdbebens in Haiti zu spenden gibt es natürlich auch online.

Neuigkeiten zum Hilfseinsatz in Haiti veröffentlicht ora auf seiner Homepage und in diesem Blog.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.