Anzeige

Die Korbacher Spalte

Eingangsbereich
Korbach: Korbacher Spalte | Die Korbacher Spalte wurde Mitte der 1960er Jahre durch den damaligen Landesgeologen Dr. Jens Kulick entdeckt. Die Aufgabe Kulicks bestand zu diesem Zeitpunkt darin, eine geologische Karte zu erstellen. Bei den Fossilienfunden ging man zunächst davon aus, dass es Relikte aus der Eiszeit sind.

Erst 1988 konnte ein Unterkiefer-Fragment aus der Spaltenfüllung der Gattung Procynosuchus, einem "Säugetierähnlichen Reptil" zugeordnet werden. Diese Tiere lebte vor ca. 250 Millionen Jahren in der oberen Permzeit. Mit den Funden in Nordhessen wurden die Tiere erstmals auf der Nordhalbkugel der Erde nachgewiesen und zusammen mit der Grube Messel ist die Korbacher Spalte inzwischen eines der wichtigsten geowissenschaftlichen Naturdenkmale in Hessen. Insgesamt wurden bisher 2500 auswertbare Knochenfragmente geborgen.

Regelmäßige Führungen an der Korbacher Spalte werden von Mai bis Oktober angeboten und zwar zu folgenden Zeiten. Freitag, 16.15 Uhr, Sonntag 10.15 Uhr/ 11.15 Uhr. Kinder bis 6 Jahre können kostenlos an der Führung teilnehmen, ansonsten ist ein Beitrag von 2,00€ pro Person zu entrichten.

Im Nationalen Geopark ist Korbach und Umgebung eines der zahlreichen GeoZiele. Mehr Informationen zum Nationalen Geopark GrenzWelten erhalten Sie hier

Die Korbacher Spalte hat inzwischen auch internationale Aufmerksamkeit bekommen. Im Oktober findet das 1. Internationales Symposium in Korbach statt. Informationen zu diesem Symposium gibt es hier
0
6 Kommentare
12.899
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 01.09.2010 | 10:16  
69.411
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 01.09.2010 | 10:18  
66.501
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 01.09.2010 | 10:49  
112.086
Gaby Floer aus Garbsen | 01.09.2010 | 13:35  
12.404
Aniane Emde aus Korbach | 01.09.2010 | 14:14  
8.581
ELVIRA MOGA aus Königsbrunn | 01.09.2010 | 19:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.