Anzeige

GNTM 2019: Das langweiligste Umstyling aller Zeiten 

GNTM 2019: Beim Umstyling ist Heidi Klum dieses Jahr gnädig. (Foto: johnatoni_flickr_CC BY-SA 2.0)

In der letzten GNTM-Folge wurde das große Umstyling gezeigt. Doch so groß wie erwartet, war es gar nicht. Warum ist es das langweiligste Umstyling aller Zeiten gewesen?

Die Mädels, die bei GNTM mitmachen, wollen hoch hinaus. Als Model, Modedesignerin, Moderatorin oder alles zusammen. GNTM wollen sie dabei als Sprungbrett nutzen. Doch innerhalb der Sendung müssen die Kandidatinnen durch Shootings und Castings. Und das Zuschauer-Highlight: Das Umstyling! Das garantiert Tränen und Drama und noch mehr Tränen. Denn den Mädels scheint teilweise gar nicht klar zu sein, dass ihre Haare (trotz Kurzhaarfrisur!) wieder nach wachsen werden. Und außerdem: Heidi Klum will doch nur das beste für die Mädchen! Sie verspricht immer: “Es kann nur besser werden!”

GNTM 2019: Umstyling? Schnarch!

Keine Folge ist so beliebt wie das Umstyling bei GNTM. Denn aus den “gewöhnlichen” Mädchen werden “außergewöhnliche” Mädchen gemacht. So das Versprechen. Keiner der Teilnehmerinnen weiß aber wie sie nach dem Makeover ausschauen wird. Und das scheint ihnen immer große Angst zu machen. Sobald eine Strähne auf den Boden fällt, fließen die Tränen. Zumindest erwartet dies der Zuschauer. Doch dieses Jahr war es zum Einschlafen langweilig. Kaum Tränen sind geflossen! Und wegen den Haaren gab es auch kein Drama. Klar, das ist die natürliche (und normale) Reaktion. Allerdings ist der GNTM-Zuschauer sowas gar nicht gewöhnt. Normalerweise bekommen die Mädchen mit langen Haaren einen halben Nervenzusammenbruch, sobald sie auch nur eine Schere sehen. Naja, dieses Jahr soll ja alles anders sein. Und Tatsache: Die Mädchen freuten sich regelrecht auf das Umstyling! Dabei wurde gar nicht so viel verändert. Eigentlich hat jede nur noch mehr Haare bekommen. Noch nie gab es so viele Haarverlängerungen, das sagt sogar Modelmama Heidi. Die einzige Kandidatin, die eine wirkliche Typ-Veränderung durchmachte, war Justine. Diese bekam einen Kurzhaarschnitt und blonde Haare. Nach anfänglichen kleinen Tränchen, hat sie sich mit ihrem Look dann doch angefreundet. Dass das Makeover so langweilig sein würde, hat nun niemand erwartet. Sieht aber wohl so aus, als würden die Mädchen endlich verstehen, dass jedes Jahr das Umstyling stattfindet und, dass es doch nicht so schlimm ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.