Anzeige

Perfekte Country Summer Night in Leipheim

Kim Caron Band
 
Country Summer Night am Schützenhaus Leipheim/Donau
Honky Tonkin’ mit Kim Carson & Band in Leipheim

LEIPHEIM - Sonne, Wärme, Windstille, später sternenklare Nacht und o-riginale Honky Tonk Music aus Louisiana bzw. Texas, so präsentierte sich der Samstagabend am 01. August 2009 vor dem Schützenhaus Leipheim. Die Country & Western Friends Kötz freuten sich über den gut besuchten Biergar-ten beim Schützenhaus und die gute Stimmung, die von der Band bis Mitter-nacht musikalisch aufrechterhalten wurde.

Seit ihrem letzten Auftritt im Schützenhaus vor knapp einem Jahr war die Kim Carson Band an zwei Stellen umbesetzt worden, was der Qualität ihrer Musik aber keinen Abbruch tat. Dwight Breland wechselte auf der Bühne von der Pedal Steel Gui-tar zur elektrischen Gitarre und zurück. Für Johnny Falstaff, der inzwischen mit eigener Band spielt, stand Jeff Stephenson an der elektrischen Gitarre, Kim selbst spielte den elektrischen Bass und streute gerne etwas Mundharmonika ein. Pete Bradish war wieder der Schlagzeuger. Da sie häufig in New Orleans auftritt, war Rodney Crowells „Leaving Louisiana“ ein treffender Einstieg für Kim Carson. Schön, wie Kim ihre Musiker auch gesanglich in ihre drei Sets einbaute. Eigene Lieder durften nicht fehlen, wie das mit Augenzwinkern entstandene „A Couple Of Beers Behind“ oder „Hank’s Songs“, dem mit „Jambalaya“ natürlich ein Hank-Williams-Klassiker folgte. Ausflüge in Rock-Bereiche mit „La Grange“, „Listen To The Music“, „Lay Down Sally“ oder alten Honky Tonk wie bei „Driving Nails In My Coffin“ meisterte die Formation perfekt und so war viel Abwechslung geboten, bei gleichbleibend angenehm lautem und klaren Sound.

Kim Carson verkörpert in weiten Teilen ihres Repertoires neben Louisiana die texa-nische Musik und so verwundert es nicht, dass sie Richard Dobsons „Baby Ride Ea-sy“ ins Programm und auf ihre neue CD „Gulf Of Mexico“ aufgenommen hat. Viel zu früh hieß es in Richtung Mitternacht dann „Going Back To Louisiana“ und mit der Nummer über Straßenhund „Buddy Johnson“ brachte Kim ihre Single vom Februar diesen Jahres zu Gehör. Flott kam „Just Because You’re Gone“ herüber. Im Rahmen der Zugaben besuchte die Band bis fünf Minuten vor Mitternacht noch die legendä-ren „Cottonfields“.

Damit endete ein in jeder Hinsicht perfekter Abend, der einmal mehr zeigte, dass eine herausragende Sängerin mit einem durchweg ansprechenden Repertoire ihre Fangemeinde und darüber hinaus regelmäßig zusammenführen und begeistern kann. Das Wetter und die Temperaturen hatten einmalig gut bis Mitternacht gehalten und der Klang der schönen Musik begleitete die Gäste glücklich nach Hause.

Ausblick: Vom 04. bis 06. September veranstalten die Country & Western Friends Kötz ein Bluegrass Meeting im Kulturgewächshaus Birkenried bei Gundelfingen. Amy Gallatin & Stillwaters feat. Roger Williams am Dobro und Stephen Simmons & Alex McCallough aus den USA haben sich angesagt, ebenso wie Grass Country aus der Slowakei, Sacred Sounds Of Grass, Rüdiger Helbig & Huckleberry Five u.a. Forma-tionen aus Deutschland. Zum Ausklang gibt’s am Sonntag einen Gospel-Gottesdienst mit Mandy Strobel und ein ReUnion-Konzert von Helmut & The Hillbillies. (Friedrich Hog)
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 02.09.2009
1 Kommentar
3.627
János Balog aus Günzburg | 10.08.2009 | 22:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.