Anzeige

Internationales Kötzer Country Music Festival mit 7 Bands aus USA, England, Polen und Deutschland

Wann? 07.06.2013 19:30 Uhr bis 08.06.2013 23:30 Uhr

Wo? Günzhalle, Kötzbach 3, 89359 Kötz DE
 
Bill Conlon (Foto: Bill Conlon)
Kötz: Günzhalle | Herzlich willkommen zum 30. InternationalenKötzer Country Music Festvial 2013

Jetzt ist es wirklich soweit! Das 30. Festival der „Country & Western Friends Koetz 1982 e.V.“ soll gleichzeitig das letzte Kötzer Country Music Festival seiner Art sein. Am Freitag, den 07. und Samstag, den 08. Juni 2013 lädt der eingetragene Verein zur 30. Auflage des „Internationalen Kötzer Country Music Festivals“ in die Günzhalle nach Großkötz ein.

Am Freitag spielen ab 19.30 Uhr drei Formationen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Jayke Orvis & The Broken Band feat. James Hunnicutt aus den USA präsentieren Bluegrass & American Roots Music. Die Formation tritt erfrischend und alternativ vors Publikum, weit weg vom kommerziellen Einheitsmenü aus den Metropolen der Musikindustrie. Band-Gitarrist James Hunnicutt aus Everett, Washington, wird mit einem Soloauftritt das 30. Kötzer Country Music Festivals am Freitagabend eröffnen. Erstmals ist mit The Jet Sons eine Band aus Polen beim Kötzer Country Music Festival zu Gast. Das heiße Trio spielt engagiert den Rockabilly der 50-er Jahre. Die Show der Jet Sons ist rauh, aber herzlich und mit ihrem heißen Sound erzeugen sie garantiert musikalische Hochspannung. Die Kraft dieser jungen Formation wird ein Glanzlicht setzen, ähnlich einer Mischung aus Hank Williams III, Modern Earl und Stray Cats. Aus Nürnberg mit dabei sind Just Country Lite, die mit ausgewählten Perlen traditioneller Country Music der 60-er, 70-er und 80-er Jahre erfreuen werden, ebenso gelungen wie beim Jubiläumsabend im Oktober 2012 am Sportplatz Großkötz. . Man ihnen gerne ab, wenn sie sagen: „Wir sind mit Leidenschaft dabei! Unsere Begeisterung für Musik begleitet jeden Einzelnen unserer Bandmitglieder sein Leben lang. Country Musik ist eine Gefühlsangelegenheit, das kein Playback oder Computer mit sich bringt“!

Am Samstag stehen bereits ab 16.00 Uhr folgende Bands auf der Kötzer Festivalbühne: Bill Conlon & Emerald aus England. Sie haben sich in Kötz bereits mehrfach als Garant für sauber gespielte Country Music im Stil von Gene Watson, George Strait oder Merle Haggard erwiesen. Außerdem gelingt es Bill Conlon & Emerald ausgezeichnet, hin und wieder das einzigartige Flair irischer Folk Music in seine Country Music zu integrieren. The Rob Ryan Roadshow (USA/D) aus New York und Berlin steht für "High Energy Honky Tonk with a Rockabilly Twist". Die Band um den amerikanischen Ausnahmekünstler Robert Ryan hat innerhalb von 4 Jahren - unter anderem als Tour Support für The Boss Hoss und Imelda May - bereits in ganz Europa über 300 Shows gespielt und viele tausende Menschen begeistert. Heiko Ahrend & Band (D) spielen Bluegrass und acoustic Country Music. Die Duette glänzen durch die besonders miteinander harmonierenden Stimmen von Heiko und seinem Bruder Hendrik Ahrend, der in dieser Formation Kontrabass spielt. Aber auch der Triogesang mit Gitarrist und Banjospieler Norbert Dengler aus Tübingen, bzw. Paul van Vlodrop aus Amsterdam an der Mandoline ist gefühlvoll und von hoher Qualität. Und die Lokalmatadorin Zydeco Annie & ihre Swamp Cats rocken sich mit gelegentlichen Blues-Einflüssen schwungvoll durch die Sümpfe von Louisiana mit Cajun & Zydeco pur. Die mitreißende Tanzmusik aus Louisiana wird von dieser Formation unverkennbar und virtuos in Szene gesetzt, so dass sich der Zuhörer unmittelbar nach Lafayette in Louisiana versetzt fühlt. Anja Baldauf ist die treibende Kraft an den verschiedenen Akkordeons, Tasten- und Knopfakkordeon beherrscht sie vorzüglich. Hinzu kommen ihre Swamp Cats, die mit Waschbrett, Schlagzeug und Bass den Rhythmus vorgeben, der exzellent durch Gitarre und Fiddle garniert wird.

Neben diesen musikalischen Attraktionen bieten verschiedene Verkaufsstände preiswerte Artikel der Country & Western Szene, Indianerschmuck sowie Schallplatten/CDs und DVDs an. Für die Tanzbegeisterten stehen wieder zwei Tanzflächen für u.a. Line Dance und Two Step zur Verfügung. Am Samstag besteht auch heuer für Sammler wieder die Möglichkeit an einer kostenlosen CD- und Plattenbörse teilzunehmen (info@cwf-koetz.de) und am Samstagnachmittag findet (nur bei guter und trockener Witterung vorausgesetzt) eine Bluegrass-Session mit Heiko Ahrend & Band auf dem Campingplatz neben der Günzhalle statt. Wer mit Wohnmobil oder Zelt anreist, kann in unmittelbarer Nähe der Günzhalle Stellplätze nutzen. Die Anreise nach Kötz ist einfach, Kötz liegt nur 5 Minuten von der A8-Abfahrt Günzburg/Legoland entfernt, und ist auch mit der Eisenbahn günstig zu erreichen. In der Umgebung stehen Gasthäuser und Pensionen für Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Es gibt keinen Kartenvorverkauf. Tickets und Plätze können jedoch über die Homepage des Vereins - www.cwf-koetz.de - an der Kasse reserviert werden. Die Ticketpreise für das 30. Festival liegen unverändert bei 15,00 EUR für Freitag und 18,00 EUR für Samstag. Das Zweitages-Ticket ist für 30,00 EUR an der Festivalkasse zu haben. (Ermäßigungen für Mitglieder, Schüler, Studenten, Behinderte und Jugendliche gegen Vorlage eines Ausweises an der Kasse) Weitere Informationen unter www.cwf-koetz.de
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 18.05.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.