Anzeige
Hinweis
Ihre Beitragsempfehlung wurde erfolgreich versendet

U13 Knaben des EV Königsbrunn gehören zu den Gewinnern des LEW-Wettbewerbs „Leistung lohnt 2018“

Zehn Jugendsportmannschaften aus der Region können sich über neue Trikots und Trainingsanzüge freuen: Für ihre kreativen Bewerbungen erhielten die Teams im Rahmen des Wettbewerbs „Leistung lohnt“ von den Lechwerken (LEW) jeweils 1.500 Euro für neue Wettkampfkleidung. Zu den Gewinnern gehören auch die Eishockey-Knaben des EV Königsbrunn. Nun überreichten LEW-Kommunalbetreuer Peter Kraus und Königsbrunns 1. Bürgermeister Franz Feigl die neue Ausrüstung an die jungen Sportler.

Beim Wettbewerb „Leistung lohnt 2018“ bewarben sich im vergangenen Sommer 30 Mannschaften aus der Region für das Trikotsponsoring. Unter ihnen wählte eine LEW-Jury die zehn Siegerteams aus. Dabei zählten nicht nur die sportlichen Leistungen und Erfolge. Genauso entscheidend war, wie kreativ die jungen Sportlerinnen und Sportler ihre Bewerbung gestalteten. Die Eishockeyspieler des EV Königsbrunn konnten die Jury mit einem selbstgebauten, illuminierten Miniatur-Eisstadion überzeugen. In der Mitte waren überdimensionale Schlittschuhe, ein Schläger, Handschuhe sowie ein LEW-Helm montiert, auf der Bande prangten die Portraits aller Spieler.

Der Abschluss von „Leistung lohnt 2018“ markiert zugleich den Auftakt einer neuen Runde des Wettbewerbs. Ab sofort können sich Jugendsportmannschaften wieder für das Trikotsponsoring bewerben. Dabei kommt es vor allem auf die kreative Umsetzung an: Je origineller und peppiger ein Team seine Bewerbung gestaltet, desto besser sind die Gewinnchancen. Jugendsportmannschaften aller Sportarten sind zum Mitmachen eingeladen. Weitere Infos unter: www.lew.de/leistung-lohnt

Mit dem Wettbewerb „Leistung lohnt“ unterstützt LEW seit 2003 Jugendmannschaften aller Sportarten mit einer jährlichen Fördersumme in Höhe von insgesamt 15.000 Euro.




LEW-Pressetext
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.