Anzeige

Tischtennis-Trainingslager PSV Königsbrunn

Wann? 20.08.2010 bis 22.08.2010

Wo? PSV-Halle , Föllstraße, 86343 Königsbrunn DEauf Karte anzeigen
eine neue Übung wird erklärt
Königsbrunn: PSV-Halle | Notlösung wird zum Vorbild...
Eigentlich wollten die Tischtennisspieler des Polizei Sportvereins Königsbrunns ihr Trainingslager im rheinlandpfälzischen Grenzau verbringen, da man dort die letzten beiden Jahre gute Erfahrungen gemacht hatte, doch wegen der geringen Beteiligung drohte das Vorhaben „Trainingslager“ zu scheitern. Eine Alternative musste her und sollte auch nicht allzu teuer sein. Die einfache und doch ideale Lösung kam von Katharina Fürst, der Jugendleiterin, die das Training vor allem auch für die Jugendlichen bezahlbar machen wollte: „Wir machen das Trainingslager einfach bei uns in der Halle. Und wer das Trainingslagerfeeling haben möchte, kann ja auf Weichbodenmatten übernachten.“
Und so wurde es organisiert: für 10 Stunden Training wurden zwei externe Trainer engagiert, die für die 16 Teilnehmer freitags eine zweistündige Einheit und Samstag und Sonntag je zwei Einheiten Training machten. Zudem unterstützte der Jugendtrainer Christian Brozartis die beiden externen Trainer hervoragend. Zusätzlich zum normalen Training bot einer der Trainer Powertraining am Balleimer, was bei allen Teilnehmern sehr gut ankam.
Als Verpflegung diente eine riesige Portion selbstgemachter Kartoffelsalat, der Samstagmittag zu den Würsteln und abends zum Grillen gereicht wurde. Um das Frühstück kümmerten sich Katharina Fürst und Rudi Sabienski, die am Morgen immer frische Semmeln und Brezen für die Übernachtenden einkauften. So gingen die anfangs noch sehr müden Jugendlichen nach einem umfangreichen Frühstück gestärkt ins Training.
Für den anstrengenden Samstag belohnten sich die Teilnehmer mit einem Grillabend, zu dem auch einige andere Mitglieder, welche nicht am Trainingslager teilnehmen konnten, dazu stießen. Die freie Zeit zwischen dem Training verbrachte man mit Essen vorbereiten, Baden und Beachvolleyball spielen.
Die letzten beiden Trainingseinheiten am Sonntagnachmittag verlangten von den Teilnehmern nochmals die Mobilisierung letzter Energiereserven, doch auch wenn danach alle erschöpft waren, war man doch stolz teilgenommen zu haben. Diejenigen, die schon vorher an Trainingslagern mitgemacht hatten, bestätigten einstimmig, dass der diesjährige der beste und lernintensivste Lehrgang war.
Ein großes Lob und Dankschön an die Organisatorin Katharina Fürst!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.