Anzeige

Squash Bundesliga holt Unentschieden gegen Güdingen – 2. Herren mit 5 Punkten am Heimspieltag

  Königsbrunn: Squash Center | Beide Teams haben zu Hause im Hunnencenter einen zufriedenstellenden Spieltag absolviert.

Das Bundesligateam spielte ohne Profi Spieler und ohne Niklas Becher, der leider weiter verletzt ist und dem Team nicht zur Verfügung steht , gegen den SC Güdingen. Diese sind extrem stark mit 2 Profi Spielern angereist. Im Vorfeld war deshalb allen schon klar wie wichtig das Spiel auf Pos. 4 vom Tim Vaclahovsky gegen Marcus Pfister sein wird gegen welchen er in der Hinrunde klar mit 0:3 unterlegen war. Es sollte ein sehr spannendes, kampfbetontes Spiel werden. Tim gewann den ersten Satz sehr knapp in der Verlängerung mit 13:11. Im Anschluss verlor er den zweiten Satz mit 7:11 um im dritten Satz mit 11:8 wieder zu dominieren. Im vierten Satz lag Tim sehr schnell in Rückstand und schenkte am Ende diesen Satz mit 4:11 ab und sparte sich die Körner für die Entscheidung. Im fünften Satz gab es bis zum Ende ein Spiel auf biegen und brechen. Tim war am Ende nach einer großartigen kämpferischen Leistung mit 11:9 der glückliche Sieger und gewann das so wichtige Match für den KSC.

Andre Ergenz hatte mit seinem Gegner Nils Kempf keinerlei Probleme. Nils war gegen das von Anfang an druckvolle Spiel vom Andre deutlich überfordert und Andre gewann das Match leicht und locker mit 3:0 und gab dabei lediglich neun Spielpunkte ab.

Flo Muhlberger hatte es auf Pos. 1 mit dem Malayen Naifzwan Adanan zu tun welcher auf # 42 der PSA Weltrangliste steht und etwas lustlos zu Beginn der Begegnung im Court stand. Flo verkaufte sich so teuer wie möglich, machte ein gutes Match konnte aber wie erwartet das 0:3 nicht verhindern.

Simon Vaclahovsky hatte mit dem Italiener Yuri Farneti auch einen PSA Spieler vor der Brust. Simon konnte seit dem letzten Spieltag 2 Wochen auf Grund einer Erkältung nicht mehr spielen. Man merkte ihm dies zu jeder Zeit in seinem Match an und sämtliche Bemühungen brachten leider nichts. Die ersten beiden Sätze verlor er knapp mit 9:11 und 8:11. Im letzten Satz hatte er keine Körner mehr und Yuri gewann das Match mit 3:0 Sätzen.

Zur Zeit liegt man in der Tabelle auf Platz sechs möchte jedoch an den letzten beiden Wochenenden sich noch auf Platz drei oder vier verbessern, da man gegen alle starken Gegner mittlerweile schon gespielt hat. In 2 Wochen warten mit Seligenstadt und Maintal zwei machbare Aufgaben und für das letzte Wochenende am 17./18. März hat man wieder Ruis Soares verpflichtet und daher rechnet man sich gegen Kempten und Gerlingen definitiv etwas aus.


20180211_154656Die 2. Herren hatten ihr erstes Spiel gegen Nürnberg und man trennte sich am Ende mit 2:2. Valentin Kartaly verlor sein Match auf Pos. 1. Noah Rappl kassierte auf Pos. 3 eine etwas unerwartete 1:3 Niederlage. Die Siegpunkte steuerten Domenic Rauscher mit 3:0 auf Pos. 2 und Ralph Michna durch ein 3:1 auf Pos. 4 bei.

Gegen Schweinfurt holte Sebastian Frank, Noah und Domenic jeweils einen deutlichen 3:0 Sieg. Einzig Valentin verlor auf Pos. 1 mit 1:3 Sätzen gegen seinen Gegner. Durch diese erreichten 5 Punkte belegt man am Ende der Saison in der Tabelle Platz drei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.