Anzeige

Squash 2. Bundesliga: Revierderby Königsbrunner SC gegen TBS Sharks

Am vergangenen sechsten Spieltagwochenende der Saison musste man sich gegen Deisenhofen und die TBS Sharks jeweils mit einem Unentschieden zufrieden geben und belegt nun aktuell Tabellenplatz drei.

Am Samstag war man zu Gast beim SC Deisenhofen. Auf Pos. 4 begann Andre Ergenz. Eine normale Leistung war für einen 3:0 Sieg gegen Kendall Torry ausreichend. Anschließend musste Simon gegen Franz Möller antreten. Nach völlig verschlafenen zwei Sätzen und 0:2 Satzrückstand drehte er jedoch das Spiel und gewann die nächsten drei Sätze und somit das Match problemlos! Marc musste auf Pos. 1 gegen den starken Engländer Joel Hinds antreten. Marc machte wohl das beste Spiel in dieser Saison und gestaltete die ersten drei Sätze vollkommen offen, verlor das Spiel jedoch am Ende mit 1:3 Sätzen. Das entscheidende Spiel musste somit unser Patti gegen Speedy Grahamer bestreiten. Leider erwischte Patrick körperlich leicht angeschlagen keinen guten Tag. Nach gewonnenem ersten Satz verlor er das Match mit 1:3 Sätzen. Am Schluss hatten wir fünf Spielpunkte weniger als der Gastgeber und wir gingen mit einem verlorenen Unentschieden nach Hause.

Am Sonntag stand das Derby auf dem Programm und da wollten wir eine bessere Figur abgeben was uns auf Pos. 3+4 auch eindrucksvoll gelang. Andre gewann nach überzeugendem Spiel mit 3:0 Sätzen gegen einen überforderten Matthias Maierhofer. Simon musste gegen seinen Trainingspartner Flo Mühlberger antreten. Nach einem Match auf sehr hohem Niveau hatte Simon schlussendlich das glücklichere Ende mit 13:11 im fünften Satz für sich. Marc konnte auf Pos. 1 gegen Peter Reiko das Match drei Sätze wieder ausgeglichen gestalten verlor jedoch wieder mit 1:3 Sätzen. Im letzten Match des Tages musste Hansi Seestaller nach leichter Verletzung seinem Gegner Marco Deeg mit 3:2 Sätzen den Vortritt lassen. In dieser Begegnung reichte es am Ende auf Grund eines mehr gewonnen Satzes zu einem gewonnenen Unentschieden.

Da Frankfurt und Erlangen nicht so viele Punkte liegen gelassen haben stehen wir nun auf Tabellenplatz drei, zwei Punkte hinter Frankfurt und einen Punkt hinter Erlangen. Zu allen Ergebnissen und der Tabelle.

Auch unsere zweite Herrenmannschaft hatte an diesem Wochenende Spieltag. Man musste zum RSC München reisen. Im ersten Spiel gab es gegen den Gastgeber ein verlorenes Unentschieden auf Grund von 13 Spielpunkten weniger. Marco Brettel gewann sein Spiel problemlos 3:0. Stefan verlor in seinem Match unglücklich mit 8:11 im fünften Satz. Andi Remitschka gewann mit dem gleichen Ergebnis denkbar knapp auf der Spitzenposition gegen Rudi Rischer. Domenic Rauscher hatte in seinem Spiel gegen Philip Kern keinerlei Chance und verlor mit 0:3 Sätzen.

Im zweiten Match gegen Taufkirchen 3 gewann man problemlos mit 4:0, wobei man im gesamten Match nur drei Sätze abgab. Marco, Domenic, Andi und Helmut waren in dieser Begegnung siegreich. In der Tabelle belegt man nun punktgleich mit Mühldorf Platz vier.

Bericht KSC
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.