Anzeige

Spiel des Jahres

Für die einen ist das Spiel das Jahres, für die anderen die wichtigste Partie in der jüngeren Vereinsgeschichte. Rein objektiv betrachtet ist es “nur” das Duell des Tabellenersten gegen den -zweiten, wenn die 1. Tischtennis-Herrenmannschaft des TSV Königsbrunn am Samstag, 16. Februar, um 19:00 Uhr bei der SpVgg Westheim antritt. Unbestritten ist jedoch die immense Bedeutung des Spiels für beide Mannschaften, die an der Tabellenspitze der 2. Bezirksliga Nord einsam ihre Kreise ziehen und nur durch zwei Punkte getrennt werden.

Die noch verlustpunktfreien Neusässer würden den Kampf um die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in die 1. Bezirksliga mit einem Sieg wohl schon zu ihren Gunsten vorentscheiden. Das gilt es für die Brunnenstädter, die als Zweitplatzierte den Aufstieg über das Relegationsturnier am Samstag, 27. April, in der heimischen Willi-Oppenländer-Halle schaffen müssten, um jeden Preis zu verhindern. Sie wollen Revanche nehmen für ihre – bis heute einzige – 6:9-Niederlage aus dem Hinspiel und punktemäßig mit den Westheimern gleichziehen.

Dabei hoffen sie wie schon im Hinspiel auf zahlreiche Fans, die die Sporthalle der Westheimer Grundschule (Ecke Hindenburgstaße / Dr.-Rost-Straße, 86356 Neusäß) in einen Hexenkessel verwandeln sollen. “Die ganze Abteilung fiebert auf das Spiel hin und wünscht unseren Jungs das notwendige spielerische Händchen und das Glück des Tüchtigen”, ist sich Abteilungsleiter Siegfried Hertlen der lautstarken Unterstützung für seine TSV-Mannschaft sicher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.