Anzeige

Skikurse beim Skiclub Königsbrunn bieten mehr als Didaktik

Die DSV Ski-Schule des Ski- Club Königsbrunn e.V. kann auf eine gelungene und schneereiche Saison 2017/18 zurückblicken. Bereits nach Weihnachten fand der dreitätige Dezemberskikurs statt, gefolgt vom Januarskikurs an drei aufeinanderfolgenden Samstagen. An beiden Kursen wurden abwechselnd die Skigebiete Jungholz und Oberjoch angefahren.
Am Samstag, den 03.02.18 fand das große und sehr beliebte Abschlussrennen der beiden Skikurse im Unterjoch statt.

Dies wurde mittlerweile zum dritten Mal an einem separaten Tag durchgeführt, sodass alle Skikursteilnehmer an drei bzw. sechs vollen Skikurstagen Ihr Fahrkönnen verbessern und an einem vierten (optionalen) Tag diese Fortschritte zeigen können. An diesem Tag waren auch alle Eltern, Freunde und Bekannte herzlich eingeladen- zum Anfeuern, Jubeln und Staunen.

Im Vorfeld meldeten sich 45 Kinder für das Abschlussrennen an, wobei durch eine Grippewille letztendlich nur 40 Kinder an den Start gehen konnten. Aufgrund einer professionellen Zeitmessung, Zieleinfahrt und Einsatz von Startnummern kam bei den kleinen und großen Skistars echtes Rennfeeling auf. Unterstützt wurde das Event von der Rennabteilung des Vereins, welche sich unter Trainer Heiko Dieterich und Bernhard Vogg um die Kurssetzung des Rennlaufs kümmerten. Auch Kinder der Rennmanschaft zeigten als Vorläufer ihr Können, sodass sich alle Skikurskinder ein paar Tipps und Tricks von den „ Profis“ abschauen konnten.
Nachdem alle Kinder zwei Rennläufe absolviert hatten, gab es im Anschluss eine große Siegerehrung mit echtem Podium. Gefeiert wurde mit Süßigkeiten und Getränken und jedes Kind erhielt eine Urkunde und einen tollen Pokal.

Selina Schröter, Skischulleiterin beim Skiclub Königsbrunn: „Natürlich ist das Abschlussrennen ein kleiner Wettkampf gegen die Zeit- bei uns steht aber der Spaß im Vordergrund. Alle Kinder geben ihr Bestes und einige haben erst dieses Jahr mit dem Skifahren angefangen. Ich finde schon allein deswegen hat jedes Kind einen Pokal verdient- unabhängig von der Platzierung!
Am Ende des Tages gab es viele stolze und lachende Gesichter und bei dem Ein- oder Anderen wurde bereits der Ehrgeiz für nächstes Jahr geweckt.

Insgesamt vermerkte die Skikursabteilung eine steigende Teilnehmerzahl gegenüber den letzten Jahren, was sich mit Sicherheit auch auf den tollen und schneereichen Winter zurückführen lässt.
Zusätzlich gewann das Abschlussrennen mit professioneller Zeitmessung, Pokalvergabe und den Eltern als Publikum besonders an Beliebtheit und führt letztendlich dazu, dass Kinder noch mehr Spaß am Skisport gewinnen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 03.03.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.