Anzeige

Saisonende beim Schwabenpokal 2017

Der Schwabenpokal, der insgesamt aus neun Rennen besteht, wurde mit dem Rennen von Memmingen beendet. Bei diesem Lauf am 24.09.2017 schnitt das Racing Team Königsbrunn noch einmal sehr gut ab, durch die tollen Leistungen der Kart-Slalomfahrer landeten wir auf dem ersten Platz der Mannschaftswertung.

Das Racing Team Königsbrunn, dieses Jahr Rundenleiter im Schwabenpokal, durfte die Gesamtsiegerehrung veranstalten. Am Sonntag, den 22. Oktober 2017, fanden sich die rund 200 Besucher im Trachtenheim Königsbrunn ein um dort die Sportler zu ehren.

Unsere Fahrer belegten folgende Plätze:

In der K1 wurden 13 Fahrer gewertet, unser Lukas belegte den achten Platz.
Fünf Fahrer der 21 gewerteten Teilnehmer in der K2 fuhren für den RT. Erik wurde 21., Max erreichte den 16. Platz, Florian fuhr auf den zehnten Platz, Marco belegte den siebten Platz und Marius wurde zweiter.
In der K3 wurden 21 Fahrer gewertet. Nikita und Nick konnten leider beide nicht bei allen Rennen teilnehmen und belegten deswegen Platz 20 und Platz 10. Paolo fuhr auf den fünften Platz.
Unser K4-Fahrer Manuel belegte Platz drei von 22.
In der K5 kamen zehn Fahrer in die Wertung, hier erreichte Carmen Platz 3 und Manolito Platz 2.
Nikolaj war Sieger in der Klasse 6.
In der Mannschaftswertung belegten wir den vierten Platz.

An diesem Tag wurde jedoch nicht nur die Leistung der Fahrer geehrt, sondern auch das 20 Jährige Bestehen des RT Königsbrunn gefeiert. Ein Vertreter des ADAC überreichte der Vorstandschaft eine Ehrenurkunde.

Herr Erster Bürgermeister Franz Feigl hielt anlässlich des Vereinsjubiläums und der Stadtjubiläen eine kurze Rede und engagierte sich bei der Siegerehrung.

Zudem hat das Racing Team Königsbrunn nun offiziell sechs lizenzierte ADAC-Trainer, neben den beiden Trainern, die an dem Lehrgang letztes Jahr schon teilnahmen, bestanden nun auch unsere vier Co-Trainer die Prüfung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.