Anzeige

Rund 100 Königsbrunner Eishockeyfans erleben Eishockey-Drama um Olympiagold beim Public-Viewing

Public-Viewing für Eishockeyfans in der Königsbrunner Penalty Sportsbar
Niemand hätte die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft im Olympia-Finale erwartet, doch sie hat es geschafft.
Mit olympischen Ringen unter den Augen fieberte auch die Königsbrunner Pinguinfamilie beim Public-Viewing in der Penalty Sportsbar neben der Königsbrunner Eishalle beim Finalspiel am frühen Sonntagmorgen mit rund 100 Eishockeyfans mit dem DEB-Team und erlebten ein hochdramatisches Spiel gegen die olympischen Athleten aus Russland. Deutschland startete als klarer Außenseiter in das olympische Turnier, hatte sich aber mit Leidenschaft und Teamgeist bis ins Finale gekämpft und begeisterte gegen den Favoriten aus Russland mit einem leidenschaftlichen Spiel, das an Spannung kaum zu überbieten war. Die DEB-Auswahl präsentierte sich als schwarz-rot-goldene kampfstarke Einheit, verteidigte bravourös, kassierte jedoch in Überzahl in der Schlussminute doch noch den Ausgleich. In der Verlängerung entschied das russische Team die Partie für sich und gewann 4:3.
Nachdem bei den Königsbrunner Eishockeyfans die erste Enttäuschung verflogen war, zeigte sich die große Freude sowie der Stolz über die großartige Leistung des DEB-Teams und der hochverdienten Silbermedaille. Im Herzen der Fans fühlt sich diese aber wie Gold an. Nun wünschen sich die verschiedenen Königsbrunner Eishockeyteams positive Nachwirkungen dieses sensationellen olympischen Events in der heimischen Eishalle. Zuschauer sind immer willkommen !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.