PSV Herren kommen beim ersten "echten" Heimspiel in neuer Liga an

In der eigenen Halle waren die 1. Herren endlich wieder erfolgreich. Fotograf: Rudi Sabienski
Königsbrunn: PSV-Halle | Nach den zwei engen Niederlagen und dem zwischenzeitlichen letzten Platz in der Liga ging es gegen den Stadtrivalen vom TSV Königsbrunn. Die positiven Erkenntnisse aus den Spielen überwogen jedoch und auch freute man sich nun endlich wieder „Daheim“ zu sein, in der Halle der Bereitschaftspolizei Königsbrunn. Auch konnten die Herren erstmals komplett antreten.

In den Doppeln konnte Malchow/Oswald voll überzeugen (3:0), Kienle/Weiser fanden an diesem Abend überhaupt nicht ins Spiel und verloren klar 0:3. Auch Groß/Ruder D. mussten dem Gegnern gratulieren.

In dem stark umkämpften, aber immer fairen Spiel der beiden Königsbrunner Vereine, mussten in den Einzeln nur Weiser, Malchow und Ruder D. jeweils eine Niederlage einstecken, besonders Patrick Kienle ist zu erwähnen, der sein Spiel im „Duell der 1er“ noch drehen konnte (3:2). Ebenso Daniel Oswald und Constantin Groß, die jeweils zwei Mal punkten konnten, waren gut aufgelegt und somit zur ersten 9:5 Sieg mit einer gesamten, guten Mannschaftsleistung beteiligt.
Somit verlässt der PSV die Abstiegsränge und geht positiv gestimmt in die nächsten Spiele.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.